1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Firnhaberau steht wieder an der Tabellenspitze

Fußball

28.09.2017

Firnhaberau steht wieder an der Tabellenspitze

Die Fußballer des TSV Firnhaberau durften sich freuen. Sie besiegten Türkspor II im Spitzenspiel und führen die Kreisklasse-Tabelle an.
Bild: Annette Zoepf

Sieger im Spitzenspiel der Kreisklasse Mitte. In der Kreisklasse Nordwest steigert sich der KSV Trenk

Das Wechselspiel an der Tabellenspitze der Kreisklasse Augsburg-Mitte geht weiter. Die Nummer eins ist derzeit der TSV Firnhaberau nach dem 5:1 im Spitzenspiel gegen Türkspor II. Erster Verfolger ist der TSV Pfersee, der mit 1:0 (0:0) gegen die TSG Stadtbergen erfolgreich war. Auf den dritten Platz verbesserte sich Suryoye durch das 3:0 (2:0) gegen den Türk JKV. Am Sonntag (15 Uhr) kommt es zum Spitzenspiel zwischen Suryoye und Pfersee. Endlich erfolgreich war der KSV Trenk mit einem 5:1 (2:0) gegen den Kissinger SC II. Der KSV Trenk tritt am Sonntag (10.30 Uhr) beim SV Gold-Blau an. Gespielt wird zudem am Dienstag: Kissinger SC II – Suryoye (13 Uhr), KSV Trenk – FC Öz Akdeniz, TSV Pfersee – TSV Merching (beide 15 Uhr).

Die SpVgg Bärenkeller musste in der Kreisklasse Nordwest ein 1:5 (0:3) gegen Auerbach/Streitheim hinnehmen. Am Sonntag (15 Uhr) erwartet Bärenkeller den SV Thierhaupten. Dienstag (15 Uhr) heißt es beim TSV Lützelburg zu bestehen.

Pfersee Das späte Tor von Stefan Rassl (86.) entschied die Begegnung gegen die starke TSG Stadtbergen. Der Treffer erregte Stadtbergens Torhüter Marco Burgermeister so sehr, dass er mit Gelb-Roter Karte vorzeitig in die Kabine musste. Pfersees Spielertrainer Marco Staudenmaier nennt Gründe, warum es nicht optimal läuft. „Die Trainingsbeteiligung ist durch Urlaub und Arbeitszeiten im Moment nicht so, wie ich es wünsche. Da werden auch mal Gründe vorgeschoben. So ist es eben bei uns, wo als Hobby gespielt wird“, so Staudenmaier, der von Abteilungsleiter Metin Sen jede Unterstützung erhält. Am Sonntag kommt es auf dem Stadtwerke-Platz zum Spitzenspiel bei Suryoye. Eine Begegnung voller Brisanz. Dienstag erwartet Pfersee dann Aufsteiger TSV Merching.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Team um Trainer Rasit Ciftcibasi sorgt weiter mit tollen Leistungen und Erfolgen für Überraschungen. Der dritte Tabellenplatz nach dem Sieg gegen den Türk JKV kommt nicht von ungefähr. Diesmal glänzte Martin Demir mit zwei Toren (25./63.), Benjamin Bilgic traf zuvor (19.). Für das Spitzenspiel gegen Pfersee hat sich Ciftcibasis Team viel vorgenommen. Favorit ist der Tabellendritte beim Schlusslicht Mering II (Dienstag).

Trenk Fußball-Chef Josip Grgic hatte prognostiziert, dass sich die Mannschaft des KSV Trenk steigern wird. Das haben die Schützlinge von Spielertrainer Jeton Gojac zumindest mit dem deutlichen Sieg gegen den Kissinger SC II um Spielertrainer Stefan Scheurer wahr gemacht. Mato Bagaric (46./78.) und Mario Krnezic (36. Foulelfmeter/59.) trafen jeweils zweimal.Dazu war Michael Bertele (22.) erfolgreich. „Wir haben auch in den vorangegangenen Spielen nicht enttäuscht, aber nicht gepunktet“, sagt Grgic. An die Leistung will er bei Gold-Blau (Sonntag) und gegen Öz Akdeniz (Dienstag) anknüpfen.

Bärenkeller Die dritte Niederlage in Folge kassierte Bärenkeller. Die SpVgg Auerbach/Streitheim um Spielertrainer Oliver Remmert, der selbst zwei Tore erzielte, war zu stark für die Schützlinge von Spielertrainer Armin Bosch. In der Tabelle ist Bärenkeller bedrohlich abgerutscht. Der Ehrentreffer durch Florian Lautenbacher war nur Ergebniskosmetik. Für Coach Armin Bosch war der Ausfall wichtiger Akteure in dieser Partie nicht zu kompensieren. Am Sonntag (Zuhause gegen Thierhaupten) und am Dienstag (in Lützelburg) will die SpVgg Bärenkeller wieder auf Kurs kommen. (AZ)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_9263.tif
Fußball

Baier – eine prägende Figur des FCA

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen