14.06.2017

Fladerer läuft unter TopTen

Elisabeth Fladerer

Augsburgerin bei WM im Ultralauf stark

Elisabeth Fladerer überraschte mit dem zehnten Platz bei der Trail-Running-Weltmeisterschaft. Sie war die schnellste Juniorin der 101-köpfigen Frauenkonkurrenz aus 23 Nationen. 49 Kilometer mit rund 2700 Höhenmetern galt es im italienischen Badia Prataglia in der Toskana zu absolvieren. Die 21-jährige Stadtbergerin von der TG Viktoria Augsburg brauchte 5:25 Stunden. Als Neuling im achtköpfigen deutschen Nationalteam war die angehende Studentin der Agrarwissenschaften die mit Abstand beste Frau.

Weltmeister wurden Luis Alberto Hernando aus Spanien in 4:23 Stunden und Adeline Roche aus Frankreich in 5:00 Stunden. „Ein enormes und fleißiges Lauftalent, dem Training und Wettkampf jedoch Spaß machen müssen“, urteilt der Viktoria-Cheftrainer Frank Lauxtermann über Fladerer. Trail-Running (von englisch trail = Pfad, Weg) nennt sich der Langstreckenlauf abseits von befestigten Wegen. Diese neue, aufstrebende Sportart hat der Welt-Leichtathletikverband (IAAF) bereits als offizielle Disziplin anerkannt. (wilm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Trautz4.jpg
Tanzen

Tanzpaar ist bis in die Spitzen motiviert

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket