Newsticker
Bund und Länder planen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - Scholz für allgemeine Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Kunstrasen: Die Gefahr des künstlichen Grüns

Fußball
13.04.2019

Kunstrasen: Die Gefahr des künstlichen Grüns

Umweltschützer kritisieren den Anteil von Mikroplastik, den Kunstrasenplätze zu verantworten hätten. Hauptsächlich geht es um das schwarze Granulat, das als Verfüllmittel benutzt wird.
Foto: Johannes Graf

Vereine aus der Region setzen zunehmend auf Kunstrasen. Dessen Anteil an Mikroplastik in der Umwelt ist größer als bislang angenommen. Gibt es Alternativen?

Er ist saftig grün, stets bespielbar und vor allem eines: nicht echt. Egal ob in Gersthofen, Kissing, Neusäß oder Königsbrunn. Vereine aus der Region setzen immer häufiger auf ihn: den Kunstrasen. Befürworter schätzen, dass er wenig Pflege benötigt, extrem belastbar ist und auch in den Wintermonaten genutzt werden kann. Hinrich Habenicht erklärt: „Wir haben seit 15 Jahren zwei Kunstrasenplätze und sind sehr zufrieden.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.