Newsticker
Habeck: Ministerien erst Thema am Ende von Ampel-Gesprächen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Sympathieträger Frauenfußball

Fußball
27.06.2019

Sympathieträger Frauenfußball

Viele Fans haben die deutschen Fußballerinnen (Klara Brühl) durch ihr sympathisches Auftreten und ihren Erfolg bei der WM in Frankreich gefunden.
3 Bilder
Viele Fans haben die deutschen Fußballerinnen (Klara Brühl) durch ihr sympathisches Auftreten und ihren Erfolg bei der WM in Frankreich gefunden.
Foto: dpa

Die deutsche Mannschaft begeistert mit dem Viertelfinaleinzug bei der WM in Frankreich, doch auf lokaler Ebene haben die Vereine große Probleme

Carolin Graf kennt sich aus mit Frauenfußball. Beim TSV Schwaben Augsburg hat sie selbst viele Jahre in der Regionalliga gespielt, war Mannschaftsführerin und ist nach ihrer Laufbahn dem Sport treu geblieben. Bei den „Violetten“ trainiert sie jetzt die weibliche U17-Mannschaft und engagiert sich zudem als Koordinatorin des Integrationsprojekts „Kicking Girls“. Acht Augsburger Grundschulen beteiligen sich an diesem Projekt des Bayerischen Fußballverbands. Ziel des BFV-Projekts ist es, junge Mädchen mit und ohne Migrationshintergrund über den Fußball zusammenzubringen. Wann es ihre Zeit zulässt, verfolgt Graf die Frauenfußball-WM im Fernsehen. „Ich finde es klasse, dass das zdf und die ARD fast alle Spiele live überträgt. Das tut dem Sport gut“, sagt Graf. Ob es dem Frauenfußball einen Schub geben könnte, ist für Graf eine interessante Frage: „Im Nachwuchsbereich kann ich mir das schon vorstellen. Durch die WM im Fernsehen wird der Fußball sicher für einige Mädchen interessant.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.