Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus

10.04.2015

Gipfeltreffen in Kissing

Türkspor vor schwerer Aufgabe

Viele Spielausfälle an Ostern. Die Spiele TSV Haunstetten - TSV Bobingen, Türkspor Augsburg - BSK Neugablonz sowie TSV Mindelheim - TSV Schwaben wurden abgesagt. Für die Begegnung des TSV Haunstetten gegen den TSV Bobingen steht bereits der Nachholtermin fest (Mittwoch, 15.4., 18:15 Uhr). An diesem Tag spielt auch Türkspor gegen den BSK Neugablonz. Am Ostermontag konnte man dagegen wieder einige Partien austragen. Der TSV Haunstetten verlor in Mindelheim deutlich mit 0:3, während der TSV Schwaben beim FC Wiggensbach souverän mit 2:0 gewann. Auch Türkspor Augsburg war im Einsatz. Im Toto-Pokal blamierte sich Türkspor vor dem Schlagerspiel beim SC Kissing beim Kreisligisten TG Viktoria und unterlag mit 0:2 im Halbfinale.

„Das Polster nach unten ist zusammengeschmolzen, jetzt wird die Luft immer dünner“, weiß Abteilungsleiter Günther Schmidt. Nun steht der TSV Haunstetten beim Abstiegskandidaten ASV Fellheim unter Druck. „Diesen Druck wollten wir unbedingt vermeiden. Doch jetzt brauchen wir eine Steigerung, um den Dreier zu holen. Hierbei gilt es, den Fellheimer Torjäger Thomas Zanker weitgehend auszuschalten“, sorgt sich der Haunstetter Abteilungsleiter.

Coach Bernd Reinhardt kann dagegen nach dem 2:0-Sieg in Wiggensbach der Restsaison gelassen entgegensehen. Die nächste Heimaufgabe des TSV Schwaben am Samstag (15.30 Uhr) gegen den TV Erkheim wird nicht leicht, aber lösbar. „Wir wollen im eigenen Stadion nichts mehr herschenken und in der Endabrechung auf dem dritten Platz stehen. Zu mehr wird’s wohl nicht mehr reichen, denn da müsste sich das Führungs-Duo noch einige Aussetzer leisten“, so Reinhardt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hochspannung herrscht vor dem Spitzenspiel bei dem der Tabellenzweite Türkspor am Sonntag (15 Uhr) beim Spitzenreiter Kissinger SC antritt. Derzeit liegt Türkspor einen Punkt hinter den Kissingern. In der Vorrunde sorgte Burak Tok mit seinem Tor für den 1:0 Erfolg von Türkspor. Vor diesem brisanten Derby gibt es viele Berührungspunkte. Die Trainer Kitzler und Sören Dressler waren einst Spieler beim FC Augsburg, Stefan Scheurer, Co-Trainer von Türkspor wird über 90 Minuten seine väterlichen Gefühle gegenüber Sohn Robin zurückstellen müssen, der das Kissinger Tor hütet. „Nach der Pokal-Aus konzentrieren wir uns ganz auf die Bezirksliga. Vielleicht wachen aber jetzt endlich auch einige Spieler auf. In Kissing muß die Mannschaft anders auftreten,“ meint Abteilungsleiter Adem Gürbüz.

Er ist aber der Meinung das eine Niederlage von der einen oder anderen Mannschaft noch keine Vorentscheidung im Kampf um den Meistertitel bedeuten wird. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren