21.01.2016

Grimberg gewinnt Schachturnier

Boris Grimberg

Sieger im Blitz-Master

Jedes Jahr richten traditionsgemäß die Vereine SK Kriegshaber, TSV Haunstetten und SG 1873 Augsburg drei große Blitzschachturniere mit Bedenkzeiten von fünf Minuten je Spieler aus. Bei den drei Schachturnieren wurden mit einer Rekordbeteiligung von fast 60 Spielern, darunter sieben Meister aus 20 Vereinen und nach 75 Schachpartien Augsburgs Elitespieler gesucht.

Manfred Wiedemann, 1. Spielleiter des Schach-Kreisverbandes Augsburg, überreichte schließlich dem internationalen Meister Boris Grimberg (TSV Haunstetten) den Siegerpokal. Grimberg spielte souverän, ließ bei 1,5 abgegebenen Punkten nur selten eine Partie anbrennen und entschied das Turnier mit 12,5/14 deutlich für sich.

Um Platz zwei und drei tobte zwischen dem punktgleichen Krumbacher Fide-Meister Anton Bilchinski und Thorsten Zehrfeld (SK Rochade Augsburg) eine atemraubende Zeitnotschlacht. Beide waren schnell wie ein Blitz, doch am Ende war der Jungstar Bilchinski ein paar Herzschläge schneller und sicherte sich den Vizemeistertitel, Dritter wurde Zehrfeld. Stark spielte auch Michael Romfeld auf, der unter anderem nach zwei Remis gegen Bilchinski sich einen 4. Rang sicherte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wie hochkarätig das Turnier besetzt war, zeigt sich auch daran, dass Vorjahressieger Fide-Meister Armin Wolf diesmal Rang 5 einnahm. Er war der Einzige, der den Turniersieger besiegen konnte.

Auch im nächsten Jahr plant der Schach-Kreisverband Augsburg, die Tradition fortzusetzen und dieses hochkarätige Blitzschachturnier auszurichten. (pm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
DSC_0176.JPG
Handball

Haunstetten profitiert von Nachwuchsarbeit

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket