Schach

29.12.2014

Hoher Gast aus Berlin

Botschaftsrat schaut Spielern aus Pristina beim Meisterturnier zu

Die Eröffnung des 25. Augsburger Schach-Jubiläumsturniers im Hotel Ibis am Königsplatz stand ganz im Zeichen der beiden Spieler aus Pristina (Kosovo). Der in den vergangenen Jahren vornehmlich als Turnier-Schiedsrichter tätige Burhanudin Misini nimmt ebenso erstmals am neuntägigen Augsburger Meisterturnier teil wie Bedri Sadiku. Zweifellos waren die beiden Kosovaren bei der ersten Runde am Samstag auch deshalb besonders motiviert, da Botschaftsrat Binak Berisha persönlich aus Berlin zur Turniereröffnung angereist war.

Der für Albanien startende Misini sorgte auch gleich für den ersten Paukenschlag. Er profitierte von einem Zeitnot-Fehler des Walisers Timothy Kett und erzielte die erste Gewinnpartie des Turniers mit den schwarzen Steinen. Zum Rundenende punktete auch der internationale Meister Sadiku. Mit Bärenruhe behielt er trotz aller Gewinnanstrengungen des höher eingestuften Fidemeisters Ludwig Deglmann die Übersicht und holte sich eine verdiente Punkteteilung.

In den übrigen Partien setzten sich die Favoriten durch: Großmeister Eckhard Schmittdiel sicherte sich den ersten Sieg gegen Christoph Lipok. Der internationale Meister Jan Rooze lieferte sich mit Korbinian Nuber ein hartes Gefecht, ehe der Belgier die Partie zu seinen Gunsten entschied. Einen gelungenen Turnierstart verzeichnete auch Fidemeister Klaus de Francesco, da der erste irische Spieler in Augsburg, John Redmond, im 38. Zug die Zeit überschritt. (jmp)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_FRS2368.tif
Fußball-Bayernliga

Erfolgsserie der Schwaben reißt

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen