Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Lokalsport
  4. Interview: „Musste den Schock verarbeiten“

Interview
30.11.2016

„Musste den Schock verarbeiten“

Stadtwerke-Trainer Abazi überraschte die Abmeldung der Fußballer. Warum er den Verein nicht versteht und wie es nun weitergeht

Vergangene Woche wurde bekannt, dass der Stadtwerke SV seine zwei Fußballmannschaften wegen interner Streitigkeiten kurz vor der Winterpause vom Spielbetrieb abgemeldet hat. Wie haben Sie als Spielertrainer des Bezirksliga-Teams davon erfahren?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

03.12.2016

Dafür kann weder ein Herr Billy, der sich jahrelang für den Verein eingesetzt hat noch die Spieler etwas dafür. Der neue 1. Vorsitzender ist ein unsportlicher Machtmensch der über Leichen geht und hier einen Verein kaputt macht und auch andere Vereine mit hinein zieht. Wer weiß ob nicht wieder einmal korruppte Funktionäre des BFV darin verstrickt sind. Bei dem Verband stinkt es schon lange vom Kopf her.

Permalink
30.11.2016

Sehr sehr unsportlich der Herr Kamlah. Er hat ein Problem mit dem Herrn Billy und eine ganze Abteilung und eine ganze Fußballliga muß darunter leiden. Die Härte ist aber das er dem Verein selbst schädigt und keiner geht gegen diesen dubiosen Herrn vor. Ich hoffe das der Verband dem Verein eine richtig hohe Strafe aufbrummt und sich die Mitglieder dagegen wehren das sie das tragen müssen . Das soll doch der Herr Kamlah aus seiner eigenen Tasche bezahlen.

Permalink
30.11.2016

Den FC Lauingen freuts ganz besonders, der Klassenerhalt dürfte eine reine Formsache sein. Dem TSV Wemding fehlen dagegen 6 Punkte! Das ist Wettbewerbsverzerrung. Schade um diese Mannschaft, eine sympathische Multi-Kulti-Truppe mit guten Fußballern. Und mit den (allerdings wenigen) heimischen Zuschauern konnte man sich prima unterhalten. Bedauerlich!

Permalink
01.12.2016

Da von der ganzen Fußballabteilung nur ca. 14 Personen beim BLSV gemeldet waren, spielten offensichtlich 50% der Spieler ohne Versicherungsschutz. (siehe meine Kommentare zu den früheren Berichten). Dies kann auch ein BFV nicht hinnehmen.

Daher stimmt nicht, dass für alle Spieler Ablösesummen gezahlt.werden könnten, denn wenn sie garkein Mitglied im Stadtwerke SV sind, können sie dort auch nicht abgelöst werden.

Permalink
02.12.2016

Sie sollten ihre klugen Kommentare belegen können. Ein Spieler der einen Spielerpass bei Stadtwerke besitzt und dort spielt ist auch automatisch beim BFV gemeldet.

Permalink
02.12.2016

Das ist richtig. Aber der BFV versichert nicht, sondern geht auch auf nochmalige Rückfrage davon aus, dass ein Spielerpass nur dann beantragt wird, wenn der Spieler auch beim BLSV gemeldet und damit versichert ist. Die Prüfung obliege dem meldenden Verein. Der auch dafür verantwortlich sei, dass die BLSV Meldung auch erfolgt sei.

Wenn man die Eintragung beim registergericht liest, stellt man fest, dass das ganze Schlamassel durch den Rücktritt des 1. Vorsitzenden im Oktober 2015 ausgelöst wurde. Daher konnten ab diesem Zeitpunkt keine neuen Mitglieder augenommen werden und damit auch nicht versichert werden, auch wenn trotzdem ein Spielerpass beantragt wurde und damit versichert wurde, dass sie Mitglied im BLSV seien.

Permalink