1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Jubel beim TSV Schwaben Augsburg

Fußball

17.11.2019

Jubel beim TSV Schwaben Augsburg

Grund zur Freude hatten Maximilian Löw (links) und der zweifache Torschütze Michael Geldhauser.
Bild: Fred Schöllhorn

Wichtiger 2:1-Erfolg für das Team von Trainer Halil Altintop in Dachau

Ein Doppelpack von Stürmer Michael Geldhauser hat den vierten Saisonsieg des TSV Schwaben Augsburg in der Bayernliga Süd besiegelt. Mit 2:1 (1:0) gewann das Team von Trainer Halil Altintop gegen den TSV 1865 Dachau. Ein weiterer Lichtblick für den Tabellenvorletzten, der nach der 2:0-Führung noch weitere zwei, drei gute Chancen hatte und erst spät (81.) den Anschlusstreffer durch einen umstrittenen Handelfmeter kassierte. „Unser Spieler wird voll angeschossen. Wo soll er mit der Hand hin? Aber über Handspiel braucht man im Fußball ja eh nicht mehr diskutieren“, kommentierte Schwabens Fußball-Chef Jürgen Reitmeier die zweifelhafte Entscheidung, die für sein Team glücklicherweise keine schlimmeren Folgen hatte. Denn mit „Glück und Können“, so Reitmeier, wehrten die Schwaben die hohen Bälle der Dachauer in den Strafraum in den Schlussminuten ab. So sind wichtige drei Punkte auf dem Konto. Mindestens drei weitere sollen, so der Plan der Schwaben, in den letzten beiden Punktspielen des Jahres gegen Wasserburg und 1860 München II eingefahren werden. (AZ)

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

TSV SchwabenAugsburg Zeche – Friedrich, Sakrak, Schöttgen (80. Wallner) – Gail, Ersoy, Fiedler (60. Baier), Merane – Geldhauser (73. Simovic), Fackler-Stamm Löw Tore 0:1 Geldhauser (24.), 0:2 Geldhauser (52.), 1:2 Doll (81./Handelfmeter) Zuschauer 80

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren