1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Junge Panther gegen junge Eisbären

Eishockey

19.09.2019

Junge Panther gegen junge Eisbären

Nach einem punktlosen Saisonauftakt brauchen Donat Peter (links) und das Augsburger Nachwuchs-Eishockeyteam dringend ein Erfolgserlebnis. Am Wochenende gastieren sie zum Doppelspieltag bei den Eisbären in Berlin.
Bild: Annette Zoepf

In der Deutschen Nachwuchs-Liga gastiert der AEV für zwei Spiele in Berlin und will endlich den ersten Saisonsieg holen

Nach dem punktlosen Start gegen Köln (1:4/3:6) und Düsseldorf (1:2/4:6) reist die junge DNL- Mannschaft des Augsburger EV am Wochenende nach Berlin. Spielbeginn bei den Jungeisbären ist am Samstag um 19 Uhr und am Sonntag um 13 Uhr.

Die Gastgeber gehören wie die Augsburger mit einem Altersdurchschnitt von 17,5 Jahren zu den jüngsten Mannschaften der Deutschen Eishockey-Nachwuchs-Liga, verfügen aber im Gegensatz zum AEV mit vier Spielern des Jahrgangs 2000 über doppelt so viele erfahrene Kräfte in dieser ältesten spielberechtigten Altersklasse. Ebenso wie Augsburg haben die Berliner prominente Abgänge zu verzeichnen. So zog es den Stammtorhüter Ancicka nach Finnland und die drei Topscorer Reichel und Mik (DEL Eisbären Berlin) und Kinder (Amerika) sind ebenfalls nicht mehr im Team.

Beim Turnier in Kaufbeuren in der Vorbereitung hatten die Jungpanther trotz zweier Niederlagen (2:3 OT und 4:6) gut auf Augenhöhe mit den Berlinern mitgehalten. Die Eisbären befinden sich derzeit auf Platz drei nach zwei Siegen gegen Düsseldorf und je einem Sieg und einer Niederlage gegen den EV Landshut. AEV-Trainer Niels Garbe erwartet zwei knappe Spiele: „Wir haben die ganze Woche hart trainiert, um die Defizite aus den Partien gegen Düsseldorf abzustellen. Die Stimmung in der Mannschaft ist gut, der Einsatz stimmt und ich freue mich auf zwei spannende Spiele im Wellblechpalast.“

werden im Livestream bei sportdeutschland.tv übertragen. (CS)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren