10.11.2016

Kickboxer in Fahrt

Angelo Berger gewinnt Goldmedaille

Die Kickboxer von der Kampfsportschule Augsburg schlugen sich zuletzt bei der süddeutschen Meisterschaft, die der Kickbox-Verband ISKA ausrichtete, prächtig. Kämpfer aus dem ganzen Bundesgebiet kamen um sich in den Kategorien Leichtkontakt, Vollkontakt, K1 und K1-Sparring zu messen.

Unter der Leitung des Trainerteams Kabüs Kaba und Cihan Selcuk stiegen acht Augsburger Kämpfer dabei in den Ring. Bei den Frauen (bis 60 kg) unterlag Ewa Wammetsberger erst im Finale und ihre Klubkollegin Angelina Siegner wurde Dritte. Mit einer starken Leistung erreichte auch Matao Neidlinger bei den Männern (bis 78 kg) Rang drei. Bei seinem Debüt schaffte es Mert Canbolat (bis 63 kg) bis ins Finale, unterlag dann aber knapp. Ebenso erging es Ufuk Aydogan, der sich nach einer Punktniederlage im Finale bis 91 kg über Platz zwei freuen konnte. Im Superschwergewicht (+91 kg) hatte es Andreas Gansler-Betz im Finale mit dem mehrfachen WM-Teilnehmer und Weltmeister Mario Fieger aus Rain zu tun. Der Augsburger begann stark, musste sich am Ende aber der Erfahrung des Routiniers und Nationalmannschaftsmitgliedes geschlagen geben.

Im K1 Vollkontakt bestritt Angelo Berger seinen ersten Wettkampf. Nach einem spannenden Finale landete er einen einstimmigen Punktsieg und gewann die Goldmedaille. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren