Newsticker

Mehr als 100.000 Corona-Tote in den USA

Basketball

12.02.2020

Kräftiges Lebenszeichen

Matthias Ottlik steuerte 13 Punkte zum 86:77-Erfolg der TVA-Basketballer gegen die BG Leitershofen/Stadtbergen II bei.
Bild: Fred Schöllhorn

TVA gewinnt das Derby gegen die BG Leitershofen/Stadtbergen II und gibt die rote Laterne ab. Warum dieser Erfolg für die Augsburger besonders wichtig ist

Die Basketballer des TV Augsburg senden in der 2. Regionalliga Süd kräftige Lebenszeichen aus. Nach dem 86:77-Auswärtserfolg in der Verlängerung gegen die BG Leitershofen/Stadtbergen II hat man nicht nur den letzten Tabellenplatz an den punktgleichen Lokalrivalen abgegeben; mit einem Heimsieg am Samstag (20 Uhr) gegen den TSV Weilheim könnte man auch die Oberbayern einholen.

Denn Weilheim (zwölf Punkte) hat nur zwei Zähler Vorsprung auf den TV Augsburg. Überhaupt ist die Zwölfer-Liga sehr ausgeglichen. Der Tabellenvierte hat derzeit nur sechs Punkte Vorsprung auf den TVA. „Mit ein, zwei Siegen kann da alles über den Haufen geworfen werden“, gibt sich TVA-Trainer Florian Martini optimistisch. Seit Martini seine Mannschaft wieder einfach spielen lässt und sich nicht mehr so sehr am Gegner orientiert, hat der TVA im Abstiegskampf zugelegt.

Den US-Amerikaner McGee in den Griff bekommen

Im Derby bei der BG Leitershofen II sah der TVA sogar lange wie ein ganz sicherer Sieger aus. Zur Pause führten die Augsburger mit 40:28, drei Minuten vor Schluss 68:63. Doch der überragende Neuzugang der Leitershofer, der Amerikaner Daniel A. McGee, glich in letzter Sekunde mit seinem 28. Punkt zum 73:73 aus. Es ging in die Overtime. Und dort nahm der TVA McGee mit einer Manndeckung geschickt aus dem Spiel, dem Amerikaner gelang kein Punkt mehr. Am Ende gewann der TVA die Verlängerung mit 13:4.

Kräftiges Lebenszeichen

„Wir kannten McGee nicht, aber wir haben uns dann auf ihn eingestellt“, freute sich Martini über den wichtigen Sieg. Denn damit hat der TVA den direkten Vergleich gegen Leitershofen für sich entschieden. „Das kann in der Endabrechnung wichtig sein“, sagt Martini.

Auch das Frauenteam des TVA ist erfolgreich

Auch dem Frauenteam des TVA gelang in der Regionalliga Süd ein wichtiger Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt. Nach dem 67:65-Auswärtssieg n.V. bei der BG Elsenfeld/Großwallstadt ist der TVA (zehn Punkte) nun Zehnter und hat den Abstand auf Elsenfeld auf zwei Punkte verkürzt. Beste Werferin gegen die BG war Carina Högg mit 16 Punkten. Die TVA-Frauen haben nun eine Woche Pause, ehe sie am 22. Februar das Spitzenteam des TuS Bad Aibling erwarten. (ötz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren