09.08.2017

Löwen wären ein Anreiz

TSV Schwaben will Pokalspiel gewinnen

Im Toto-Pokal sind am heutigen Mittwoch (18.30 Uhr) auch der Fußball-Bayernligist TSV Schwaben und der Landesligist Türkspor Augsburg im Einsatz. Die „Violetten“ erwarten den Ligakonkurrenten 1. FC Sonthofen und Türkspor empfängt zu Hause den klassenhöheren TSV Schwabmünchen.

Für Abteilungsleiter Jürgen Reitmeier ist der Toto-Pokal nicht uninteressant: „Wir wollen natürlich in die nächste Runde. Wenn wir Glück haben, treffen wir dann auf den TSV 1860 München oder die SpVgg Unterhaching. Das hätte schon seinen Reiz.“ Bei den Löwen vor allem in finanzieller Hinsicht. Dennoch sollen im Pokal auch diejenigen „Spielzeit bekommen“, die in den Punktspielen nicht so häufig zum Einsatz gekommen sind. Auf die beiden Stammspieler Michael Geldhauser (Muskelzerrung) und Benjamin Woltmann (fehlt beruflich) muss Schwaben-Trainer Sören Dreßler ohnehin verzichten.

Auch der Landesligist hat die Löwen im Auge. „Das wäre schon eine tolle Geschichte, aber wir haben zunächst eine schwere Aufgabe vor uns“, meint Türkspor-Coach Ivan Konjevic. Für Türkspor sieht es derzeit personell ganz schlecht aus.

Dem Trainerduo Konjevic/Pavlos Mavros fehlen mit Patrick Wurm, Dominic Robbinson (beide verletzt), Manuel Hiemer (gesperrt) oder Emre Okuyucu (Urlaub) immer noch einige wichtige Spieler. „Die tun uns natürlich weh“, meint Konjevic. „Aber wir werden schon irgendwie eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine stellen“, so der Trainer. (wla)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20fit130.tif
Landesliga

Meisterfeier ist verschoben

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden