1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Makelloser Sieg des TC Schwaben

Tennis

14.05.2018

Makelloser Sieg des TC Schwaben

Schwabenspielerin Alena Vaskova überzeugte auch gegen den GW Luitpoldpark München II.
Bild: Siegfried Kerpf

Regionalliga-Frauen überzeugen beim 9:0 gegen Luitpoldpark München

Deutlicher kann man nicht gewinnen: Am dritten Spieltag der Tennis-Regionalliga Süd-Ost zeigten die Frauen des TC Schwaben Augsburg ihrem Gegner deutlich die Grenzen auf. Mit 9:0 gewannen sie beim GW Luitpoldpark München II und schoben sich in der Tabelle auf Rang drei vor. Entsprechend gut war die Stimmung bei Schwaben-Vereinsvorstand Anton Huber und seinem Team: „Die Mädels sind einfach nur happy. Es passiert ja nicht jeden Spieltag, dass man 9:0 gewinnt. Und das waren richtig gut erkämpfte Punkte. Wir waren die deutlich bessere Mannschaft“, so Huber.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Schon in den Einzeln hatten die Schwaben-Frauen ihre große Überlegenheit mit einer 6:0-Führung ausgespielt und den Sieg in trockene Tücher gebracht. Das Team um Mannschaftsführerin Maria Schneider verlor hier keinen einzigen Satz, sondern dominierte das Geschehen, wie etwa beim 6:0, 6:2-Sieg von Alena Vaskova. Ähnlich ging es in den Doppeln weiter, die ebenfalls alle drei gewonnen wurden – auch wenn Alena Vaskova und Carolin Jung in den Match-Tiebreak mussten. Doch auch dort überzeugten sie mit 10:7 und machten den makellosen Sieg perfekt. „Der Gegner hatte gehofft, zumindest die Doppel zu gewinnen, doch wir haben es ihnen gezeigt. Das war einfach super“, freute sich Huber, dass sein Team nun ganz entspannt in eine fast fünfwöchige Spielpause gehen kann. (klan)

GW Luitpoldpark München II – TSV Schwaben Augsburg 0:9

Makelloser Sieg des TC Schwaben

Einzel Junghans – Polanska 2:6, 4:6; Gantschnig – Schneider 1:6, 3:6; Obermeier – Laboutkova 5:7, 6:7; Rehberg – Vaskova 0:6, 2:6; Pschorr – C. Jung 2:6, 3:6; Böhm – J. Jung 6:7, 1:6

Doppel Junghans/Gantschnig – Polanska/Laboutkova 1:6, 2:6; Obermeier/Rehberg/ Schneider/J. Jung 3:6, 2:6; Pschorr/Böhm – Vastkova/ C. Jung 0:6, 6:3, 7:10

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren