Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff

Fußball

22.02.2018

Motzet übernimmt Kriegshaber

Frank Motzet.
Bild: Peter Kleist

Der 45-Jährige trainiert ab Sommer den A-Klassisten TSV Kriegshaber.

Nach vier Jahren auf der Kommandobrücke des TSV Kriegshaber beendet Trainer Michael Heuberger seine Tätigkeit. Das Privatleben hat dann Vorrang. „Bis dahin will ich die Mannschaft aber noch von der A-Klasse in die Kreisklasse führen“, sagt Heuberger. Seinem Nachfolger will er eine intakte Mannschaft hinterlassen.

Abteilungsleiter Anton Kneitel verkündet, die Trainernachfolge sei bereits geklärt. Zwei Kandidaten standen zur Wahl, ab der kommenden Saison wird Frank Motzet die Mannschaft als verantwortlicher Trainer übernehmen. „Ich bin sicher, die richtige Wahl getroffen zu haben“, sagt Kneitel. Der 45-jährige Motzet war als Trainer bereits bei Schwaben Augsburg, SF Friedberg und TSV Inchenhofen tätig, pausierte allerdings zuletzt.

Mit der Hallen-Saison ist Noch-Trainer Heuberger zufrieden, nun gilt die Konzentration den Spielen in der A-Klasse Augsburg-Mitte. Trainer Heuberger kann in den anstehenden Punktspielen weiterhin auf seine Torjäger Daniel Kremser (15 Treffer), Burak Tosun (8) und Yaya Bayo (7) bauen. „Überrascht hat mich die Entwicklung von Daniel Kremser, der noch in der vergangenen Saison nicht immer erste Wahl war“, gesteht Heuberger. Das erste Testspiel ist für den 18. Februar (15 Uhr) gegen den VfR Foret terminiert, zum BC Adelzhausen II geht es am 15. März (15 Uhr). (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren