Newsticker
Stiko will Empfehlung zum AstraZeneca-Impfstoff in Kürze ändern

A-Junioren

24.06.2017

Neuland für Lanzinger

Martin Lanzinger

FCA startet mit seinem neuen Coach am Montag in die Vorbereitung

Der neue Steuermann im Boot der A-Junioren des FC Augsburg heißt Martin Lanzinger. Seine oberbayerische Herkunft kann der 30-jährige Fußball-Lehrer aus München sprachlich nicht verleugnen. Lanzinger tritt die Nachfolge von Andreas Haidl an, der zu den C-Junioren (U15) zurückkehrte, aber selbst das Amt bei den A-Junioren von Alexander Frankenberger übernommen hatte.

„Für mich ist die Bundesliga der A-Junioren Neuland und Herausforderung gleichzeitig,“ sagt Lanzinger. Er ist einer, der immer nach vorn blickt und Herausforderungen nicht als Belastung empfindet. Ein Praktikum hat er beim SC Freiburg und Christian Streich absolviert, sowie sein Lehramtsstudium mit dem zweiten Staatsexamen (Sport, Englisch, Philosophie) abgeschlossen. Die Station als Lehrer am Gymnasium in München beendet Lanzinger Ende des Schuljahres.

Jetzt setzt er ganz auf die Karte Fußball und den Vollzeitjob als Trainer mit einem Zweijahresvertrag beim FC Augsburg. Als Spieler und Spielertrainer in Moosinning, beim FC Ismaning, Falke Marktschwaben und Eintracht Freising hat er einige Fußball-Stationen hinter sich.

Auch beim Nachwuchs des FC Bayern München (E-Junioren) und dem BFV konnte Lanzinger Erfahrungen sammeln. Einsätze in den Junioren-Nationalteams bezeichnet der neue A-Junioren-Cheftrainer als Belohnung, aber nicht als Kriterium dafür, dass es mit dem Profi-Fußball klappt. „Mein Ziel ist es aber, die Talente auf ihrem sportlichen Weg weiter voran zu bringen,“ so Lanzinger.

Am Montag startet der 30-Jährige mit den Co-Trainern Markus Marchner und Roland Settele sowie 27 Spielern die Vorbereitung auf die neue Saison der Bundesliga Süd/Südwest.

Im Kader stehen 14 Spieler des Jahrgangs 1999 und 13 des Jahrgangs 2000. „Eine gute Mischung“, so Lanzinger. Neuzugänge sind dabei der zweifache U17-National- und Abwehrspieler Marcel Bahm vom VfB Stuttgart, sowie Torhüter Michael Baric von Eintracht Freising. Mit Romario Rösch, Jozo Stanic, Simon Gartmann und Maurice Malone stehen vier weitere Junioren-Nationalspieler im Kader des FC Augsburg.

Die Torhüterpositionen besetzen Benjamin Leneis und Daniel Witetschek. Das intensive Testspielprogramm startet am kommenden Mittwoch (28. Juni) gegen den Bezirksligisten TSV Gersthofen (19.30 Uhr) auf der Paul-Renz-Anlage. Am 2. Juli (12 Uhr) erwarten die A-Junioren des FCA den Landesligisten Türkspor und am 5. Juli (19 Uhr) trifft Lanzinger in Gebenhofen auf Schwaben Augsburg. Auf dem Plan steht auch ein Trainingslager vom 25. bis 29. Juli in Oberstaufen. „Ich bin mir sicher, dass wir einen qualitativ guten Kader haben und breit genug aufgestellt sind“, ist die Meinung von Martin Lanzinger.

Der Spielplan für die Saison 2017/18 wird am 14. Juli bei der Spielgruppentagung bekannt gegeben. Um Punkte und Tore wird dann ab dem 12./13. August gekämpft. (ref)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren