1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Noch ein Augsburger für Österreich

Fußball

24.05.2017

Noch ein Augsburger für Österreich

Kevin Danso bestritt in dieser Saison sieben Bundesligaspiele für den FC Augsburg. Jetzt steht im Kader der österreichischen A-Nationalmannschaft.
Bild: Uli Wagner

Kevin Danso wird erstmals für die A-Nationalmannschaft nominiert. Zusammen mit Martin Hinteregger steht er im Kader für das WM-Qualifikationsspiel gegen Irland

Stellt der FC Augsburg beim WM-Qualifikationsspiel der österreichischen Nationalmannschaft gegen Irland die komplette Innenverteidigung? Nicht unmöglich. Denn erstmals nominierte Österreichs Nationaltrainer Marcel Koller den 18-jährigen Kevin Danso für den Kader der A-Nationalmannschaft. Damit begleitet Danso seinen Mannschaftskollegen Martin Hinteregger zum Spiel am Sonntag, dem 11. Juni, in Dublin.

Es ist der vorläufige Höhepunkt der Karriere des FCA-Talentes, die erst vor wenigen Wochen so richtig Fahrt aufgenommen hat. Anfang März avancierte der gebürtige Steirer mit afrikanischen Wurzeln zum jüngsten FCA-Bundesliga-Spieler aller Zeiten, mit seinem Einsatz beim Spiel gegen RB Leipzig (2:2). Wenige Tage später unterschrieb er seinen ersten Profivertrag bis Juni 2021.

Derweil hat der 18-Jährige bereits eine lange Fußball-Vita. Als Sechsjähriger übersiedelte Danso mit seinen Eltern aus der Steiermark, er ist in Voitsberg geboren, in den Südosten Englands. Über den FC Reading kam er dann er in die Jugendabteilung der Milton Keynes Dons.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

FCA-Chefscout Stephan Schwarz entdeckte ihn als 15-Jährigen bei einem Jugend-Länderspiel Österreichs. Im Januar 2014 lotste Schwarz ihn nach Augsburg ins Fußball-Internat. Der Beginn einer kontinuierlichen Entwicklung, die Danso jetzt bis in die österreichische Nationalmannschaft getragen hat.

Vielleicht auch, weil er vielseitig einsetzbar ist. In den österreichischen U-Nationalmannschaften spielte er meist im zentralen Mittelfeld. In der Bundesliga setzte FCA-Trainer Manuel Baum den 1,90 Meter großen Hünen in der Innenverteidigung ein. Am wohlsten fühlt sich der Doppelstaatsbürger (Österreich/Ghana) aber auf der Sechser-Position. Gut möglich, dass Danso in der kommenden Saison die Lücke schließen könnte, die Dominik Kohr hinterlässt.

Der kehrt zurück zu Bayer Leverkusen. Doch zuvor bestreitet er mit der deutschen U-21-Nationalmannschaft die Europameisterschaft in Polen (16. Juni bis 30. Juni).

Danso, Hinteregger und Kohr sind aber nicht die einzigen FCA-Spieler, die noch nicht in die Ferien dürfen. Konstantinos Stafylidis, Marwin Hitz, Dong-Won Ji und Alfred Finnbogason sind noch in der WM-Qualifikation im Einsatz. Stafylidis spielt am 9. Juni mit Griechenland in Bosnien-Herzegowina, Marwin Hitz am gleichen Tag mit der Schweiz auf den Färöer-Inseln.

Finnbogason erwartet am Sonntag, dem 11. Juni, mit Island zu Hause Kroatien. Zudem tritt Dong-Won Ji mit Südkorea am 13. Juni auswärts im Katar an.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren