1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Play-offs: AEV setzt zum Endspurt an

Eishockey

22.01.2020

Play-offs: AEV setzt zum Endspurt an

Die Treffsicherheit des Augsburger Top-Scorers Donat Peter ist am Wochenende wieder gefragt, wenn es um den Einzug in die Play-offs geht. „Nun beginnt die heiße Phase und jeder Punkt zählt. Wir arbeiten hart dafür, die notwendigen Punkte einzufahren.“
Bild: Annette Zoepf

Zwei entscheidende Spiele für das U20-Team im Curt-Frenzel-Stadion

Nachdem der EV Landshut am vergangenen Wochenende sechs Punkte gegen das Tabellenschlusslicht Krefeld erzielen konnte, ist die spielfreie DNL-Mannschaft des Augsburger EV auf Tabellenplatz sieben zurückgefallen. Im Endspurt um die Play-off-Teilnahme geht es somit in den beiden Begegnungen gegen Mannheim (Samstag, 17 Uhr) und Regensburg (Sonntag, 11.30 Uhr) im heimischen Curt-Frenzel-Stadion um sehr wichtige Punkte.

Mannheim konnte als Tabellenzweiter die letzten fünf Partien für sich entscheiden und ist am Samstag daher klarer Favorit. Parallel hierzu findet ein Duell der beiden DNL-Top-Scorer Donat Peter und dem Ex-Augsburger Florian Elias im direkten Vergleich statt – beide belegen derzeit mit 40 Scorerpunkten Platz eins.

Die Jungpanther um Trainer Heiko Vogler waren in der kurzen Spielpause keineswegs untätig und möchten sowohl dem Tabellenzweiten Mannheim als auch den drittplatzierten Jung-Eisbären Regensburg Paroli bieten und den zuletzt gezeigten Aufwärtstrend mit vier Punkten gegen die Eisbären Berlin fortsetzen. Mit Christian Hanke vom HC Landsberg konnte in der Wechselfrist ein weiterer sehr talentierter Stürmer für die entscheidende Saisonphase gewonnen werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Heiko Vogler hat für die bevorstehenden Aufgaben wiederum die Qual der Wahl und meint zu den Spielen am Wochenende: „Nun beginnt die heiße Phase um den Einzug in die Play-offs und jeder Punkt zählt. Wir arbeiten Tag für Tag hart dafür, die notwendigen Punkte einzufahren. Jedem meiner Spieler ist bewusst, dass es in den verbleibenden neun Spielen nichts geschenkt gibt und nur 60 Minuten höchst engagierte, aber auch konzentrierte Spielweise den gewünschten Erfolg bringen kann. Vor Mannheim haben wir Respekt, aber keine Angst. Auch das Spiel am Sonntag gegen Regensburg werden wir in keinster Weise auf die leichte Schulter nehmen.“

Anlässlich seines Geburtstages am Samstag hoffen Trainer und die DNL-Mannschaft des AEV bei beiden Heimspielen auf extra lautstarke Unterstützung durch zahlreiche Fans. (CS)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren