Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch

07.11.2017

Post SV setzt auf 14-Jährige

Marie Gmoser

Tischtennis: Punkte dank Marie Gmoser

Während die Männer des Post SV erst am 11. November mit dem Heimderby gegen den TSV Schwabmünchen wieder in das Geschehen eingreifen, hatten die Frauen nach der Auftaktniederlage in Ottobrunn zwei Bayernliga-Matches zu bestreiten. Gegen den SV Kirchdorf/Iller verlor man 3:8 und gegen den TTC Langweid III gab es ein 7:7. Nach dem Abgang der Spitzenspielerin Lilli Takacs und dem damit zusammenhängenden freiwilligen Rückzug aus der Oberliga Bayern, fehlt derzeit auch noch die Nummer eins, Sabine Richter, die im Sommer Mutter wurde. So tut sich das neu formierte und stark verjüngte Quartett noch schwer, Fuß zu fassen. Neben den Routiniers Nikola Tesch und Sabine Mayr stehen mit den beiden bayerischen Schüler-Sonderklassen-Spielerinnen Marie Gmoser und Nina Ballis nun zwei 14-jährige Nachwuchstalente an den Tischen.

Während gegen Kirchdorf neben dem Doppel Gmoser/Ballis noch Tesch und Mayr für je einen Einzelpunkt sorgten, lief es gegen die Langweiderinnen schon besser. „Neben den beiden Doppeln kamen Marie Gmoser (2), Sabine Mayr (2) und ich (1) zu den fünf Einzelerfolgen“, war Nikola Tesch mit dem Spiel beim TTC zufrieden. (PS)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren