Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff

Tischtennis

15.02.2018

Post SV war chancenlos

Im Derby gewinnt Hochzoll klar mit 9:2

Erneut blieben die Tischtennis-Herren des Post SV ohne Erfolg. In der Bezirksliga musste sich der Post SV II im Lokalderby beim Spitzenreiter TSG Hochzoll mit 2:9 geschlagen geben. Dabei gab der angeschlagene Dieter Voigt alle Spiele kampflos ab. In den Doppeln holten Reinhold Berger/Aydin Tezel mit dem 12:10, 11:5, 8:11 und 11:9 den Sieg gegen Tobias Höfler/Christian Klaus. Dieter Voigt/Axel Dittrich mussten beim 4:11, 4:11, 0:11 im dritten Satz gegen Jörg Teichmann/Thomas Gräbner aufgeben.

Steffen Arnecke/Sven Schuldt unterlagen gegen Moritz von Hofer/Daniel Schär mit 6:11, 11:7, 8:11 und 3:11.

Die Einzel-Ergebnisse ( Hochzoll zuerst genannt): Teichmann – Berger 2:3 Sätze, Voigt kampflos 3:0; Höfler – Voigt kampflos 3:0, Berger 3:1; Klaus – Dittrich 3:2; von Hofer – Arnecke 3:0; Schär – Schuldt 3:0 und Gräbner – Tezel 3:1.

Ohne Chance war auch der Post SV III, der in der 2. Bezirksliga Nord beim Spitzenreiter TSV Königsbrunn II mit 3:9 unterlag. Für die Postler konnten im Doppel Tobias Wille/Rainer Ruff mit 3:1 Sätzen einen Sieg erringen. In den Einzeln konnten Rainer Gerstmeyer mit 3:2 Sätzen gegen Petro Baunvest und Rainer Ruff mit 3:1 Sätzen gegen Simon Klotz als Sieger von der Platte gehen. Am Freitag (20 Uhr) erwartet der Post SV III den SC Siegertshofen II. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren