Tischtennis

09.10.2014

Probleme mit dem Ball

Der Ball aus Zelluloid wird durch einen neuen Plastikball ersetzt. Jörg Teichmann und die TSG Hochzoll mussten sich daran erst gewöhnen.
Bild: Diekamp

Trotzdem gewinnt TSG mit 9:5

In der 1. Tischtennisbezirksliga feierte die TSG Augsburg-Hochzoll zum Saisonauftakt einen 9:5-Auswärtssieg bei der SG Dösingen. Überraschenderweise spielten die Dösinger mit dem neu eingeführten Plastik-Tischtennisball, dessen teils merkwürdiges Spielverhalten eine Herausforderung für beide Mannschaften darstellte.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bei den Hochzollern funktionierten die neu zusammengestellten Doppel gut und man ging durch Siege von Teichmann/Gräbner, Höfler/von Hofer und der Niederlage von Hiltl/Reiter 2:1 in Führung. In der ersten Runde verliefen die Paarkreuze ausgeglichen, sodass es nach Siegen von Jörg Teichmann, Moritz von Hofer und Thomas Hiltl 5:4 stand. Durch das starke vordere Paarkreuz um Jörg Teichmann und Tobias Höfler konnten sich die Hochzoller mit 7:4 absetzen. Nachdem die Mitte ausgeglichen gestaltet werden konnte, machte Thomas Hiltl mit seinem zweiten Sieg, den 9:5 Auswärtserfolg perfekt. In zwei Wochen steht das nächste schwere Auswärtsspiel bei der jungen Truppe vom TV Boos an. (movo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren