1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Schlechter Start bremst Daubermann

10.08.2018

Schlechter Start bremst Daubermann

Antonia Daubermann war beste Deutsche bei der EM in Graz.
Bild: Fuchs

Dennoch beste Deutsche bei Cross-EM

Im österreichischen Graz hat Antonia Daubermann jüngst an der Europameisterschaft im Mountainbike Cross Country teilgenommen. Bei extremer Hitze vertrat die Radrennfahrerin des Veloclubs Lechhausen mit zwei Teamkolleginnen die deutschen Farben. Für das Mitglied der Mountainbike-Nationalmannschaft lief der Wettbewerb nicht nach Wunsch. Bereits beim Start auf einer Runde mit langen, steilen sonnenausgesetzten Anstiegen hatte die 20-Jährige mit Problemen zu kämpfen.

Die Leistungssportlerin fand nicht ins Rennen und wurde zurückgeworfen. Aufgrund des großen Fahrerfelds wurde Daubermann an den Engstellen des Kurses ziemlich aufgehalten, auch in der Abfahrt konnte sie nicht ihr übliches Tempo fahren. So blieb der Gessertshauserin nichts anderes übrig, als das Feld von hinten aufzurollen. Beste Deutsche wurde die Lehramtsstudentin dennoch, sie beendete die Hitzeschlacht auf dem 14. Rang.

Fährt Daubermann nicht für Deutschland, geht sie für das Stevens MTB Racing Team an den Start. Sie stammt aus einer Radsport-begeisterten Familie und hat als Erstklässlerin ihren ersten Wettkampf bestritten, einen Alpencup in Schattwald (Österreich). Sie wurde prompt Zweite und hatte ihren Spaß an der Sportart gefunden.

Nun befindet sich Daubermann mit ihrer Schwester Leonie in einem zehntägigen Trainingslager, bevor Ende August der nächste Weltcup in Frankreich ansteht. (pm)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
1M4U0061.JPG
Dreikönigslauf in Aichach

Die besten Bilder der traditionellen Laufveranstaltung

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen