1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Selbst eine Erkältung konnte die Schwaben-Kanuten nicht stoppen

Kanu-Rennsport

15.03.2018

Selbst eine Erkältung konnte die Schwaben-Kanuten nicht stoppen

Schwaben-Kanute Norman Weber ist erfolgreich in die Wildwasser-Rennsaison gestartet.
Bild: Marianne Stenglein

Die beiden Rennsport-Kanuten von Kanu Schwaben, Sabine Füsser und Norman Weber, sind gleich mit Podestplatzierungen in die neue Wildwasser-Saison gestartet.

Während Sabine Füsser im Frauen-K1 bereits beim Abfahrtsrennen auf der Sülz bei Rösrath mit Platz eins im Sprint und Platz zwei in der Classic überzeugen konnte, musste Vereinskollege Norman Weber allerdings noch das Bett hüten. Er hatte sich nach der Sportlerehrung der Stadt Augsburg eine Erkältung eingefangen und musste seinen Auftakt um eine Woche verschieben. Aus der Nationalmannschaft zurückgetreten, zeigte er im Canadier-Einer beim Internationalen Wildwasser-Rennen auf der Fulda allerdings kaum schwächere Leistungen als die Jahre zuvor. Von Platz eins im Sprint und Platz zwei in der Classic war er selbst überrascht, wie gut die Fahrten liefen.

Schwaben-Kanutin Sabine Füsser sortierte sich beim international besetzten Rennen im Sprint zwischen zwei Schweizerinnen auf Rang zwei ein und landete in der klassischen Distanz als beste Deutsche auf Platz vier hinter zwei Schweizerinnen und einer Belgierin. (stel)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren