12.10.2017

Sorgenkinder ohne Punkte

Enttäuschungen für zwei Kreisklassisten

Wer kann das punktgleiche Führungsduo FC Haunstetten und SpVgg Lagerlechfeld (beide 30 Punkte) in der Kreisklasse Süd noch stoppen? Gute Chancen darf man der schwach gestarteten SpVgg Langerringen (20) einräumen, die allerdings mit zwei Spielen im Rückstand ist. Haunstetten bezwang Ustersbach mit 3:1 und ebenso die SpVgg Lagerlechfeld den SV Untermeitingen. Während die Lechfelder auf ihren Spielertrainer und Torjäger Daniel Raffler immer angewiesen sind, stehen in den Reihen des FC Haunstetten einige torgefährliche Akteure. Sollte Raffler mal ausfallen, wäre er nicht zu ersetzen.

Die beiden Sorgenkinder verloren wieder ihre Spiele. Trotz einer 1:0-Führung musste sich der TSV Haunstetten II bei der DJK Göggingen 2:3 geschlagen geben. Aufgrund zahlreicher Verletzungen bekommt die Zweite derzeit keine Spieler aus dem Bezirksliga-Kader. Im Kellerduell gegen den TSV Königsbrunn musste Inningen eine 3:4-Niederlage einstecken. Erst sechs Punkte hat das Team von Neutrainer Miroljub Lopacanin ergattert. (hw)

Die nächsten Spiele Königsbrunn – FC Haunstetten (Sa., 13 Uhr); Kleinaitingen – Inningen (So., 15 Uhr); Großaitingen – DJK Göggingen (So., 15 Uhr)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_FRS6177.tif

Lill dämpft die Euphorie

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen