Newsticker

Fast ganz Österreich und große Teile Italiens sind nun Corona-Risikogebiete
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Spitzenreiter mit „weißer Weste“

Skaterhockey

21.04.2015

Spitzenreiter mit „weißer Weste“

TVA gewinnt 7:5 in Berlin und ist weiterhin ohne Punktverlust

Auch seine Berlin-Premiere beendete der deutsche Vizemeister TV Augsburg in der Skaterhockey-Bundesliga mit einem Erfolg. 7:5 (3:1, 2:2, 2:2) gewann der Spitzenreiter bei den Berlin Buffalos und feierte damit im siebenten Spiel den siebenten Sieg. Den aber erst durch die Tore von Lukas Fettinger und Kevin Hnida im Schlussdrittel.

Bis dahin war die Begegnung, in der es keine einzige Strafminute gab, zumindest zwei Drittel lang ausgeglichen. „Es war von uns keine Glanzleistung und kein gutes Spiel, aber die Buffalos haben auch eine gewisse Qualität“, so TVA-Kapitän Maximilian Nies.

Trainer Andreas Gerstberger sah es etwas anders: „Bei uns lief diesmal alles etwas zäh und wirkte ein bisschen schläfrig. Wir haben aber gezeigt, dass wir ein enges Spiel immer noch für uns entscheiden können.“ Optimal war der Start des TVA, denn bereits in der ersten Minute nutzte Maximilian Nies ein Zuspiel von Benjamin Becherer zum 1:0. Kevin Hnida und Simon Arzt sorgten bis zur 16. Minute für ein 3:0, ehe Torhüter Andreas Fuchs kurz vor Drittelende noch den ersten Gegentreffer hinnehmen musste. Ausgeglichen das zweite Drittel, in dem die Youngster Sebastian Höß und Felix Hirschberger mit seinem ersten Saisontreffer für ein 5:3 sorgten, nachdem Berlins Torjäger Nagat und Rudloff auch zweimal trafen. Als es im Schlussdrittel plötzlich 5:5 stand, wurde es noch einmal eng. Doch der TVA zeigte seine Klasse, denn Fettinger und Hnida machten alles klar. (AZ)

TVA Fuchs (P. Schenk); Arzt (1), Höß (1), Waldhier, Dotterweich, Gläsel, Fettinger (1), M. Nies (1), Becherer, Hnida (2), Hirschberger (1), Girsig

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren