1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Strandgefühl beim Beachvolleyball am Rathausplatz

Augsburg

20.07.2018

Strandgefühl beim Beachvolleyball am Rathausplatz

Herrliche Kulisse für die Bayerischen Beachvolleyballmeisterschaften: Vor dem Augsburger Rathaus und dem Perlachturm wurden von der DJK Augsburg-Hochzoll zwei Courts aufgebaut.
Bild: Michael Hochgemuth

Beachvolleyball am Rathausplatz: Vor der attraktiven Kulisse sind die Gastgeber von der DJK Augsburg-Hochzoll mit fünf Teams gut vertreten.

Der Wettergott hat es schon frühzeitig gut mit den Beachvolleyballern gemeint. Denn in den vergangenen Tagen, als die Mitglieder der DJK Augsburg-Hochzoll die zwei Courts für die bayerische Meisterschaft auf dem Rathausplatz aufbauten, brannte die Sonne nur so vom Himmel. Inständig hofft Abteilungsleiterin und Organisatorin Sonja Zellner nun, dass sich dies so ähnlich am Wochenende fortsetzen möge.

Denn zu einem stimmungsvollen Beachvolleyball-Turnier gehören eben nicht nur Sand und gute Laune, sondern auch durchaus ein paar Sonnenstrahlen. „Ich bin wie immer die Hektikerin in dieser Abteilung und etwas gestresst, dass nicht nur Sonne vorhergesagt ist, aber alle anderen sind sehr entspannt. Zu heiß sollte es für die Spiele ja auch nicht sein“, sagt Zellner lachend. Und reichlich Zuschauer wünschen sich die Mitglieder der DJK Augsburg-Hochzoll natürlich auch, wenn sie am Wochenende das größte Beach-Turnier Bayerns mit 16 Männer- und 16-Frauenteams ausrichten.

Stolz macht die Gastgeber dabei, dass sich gleich fünf Mannschaften des Vereins qualifiziert haben. Zu den Medaillenkandidaten gehört dabei das einzige männliche Augsburger Duo, Florian Schweikart und sein „Übergangspartner“ Benni Loritz. Beide hatten zuletzt beim BVV Beachmasters in Freising den respektablen dritten Platz belegt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

"Es gibt viele gute Turniere, aber das ist natürlich schon das Highlight"

Nun treten sie auch bei der Bayerischen Meisterschaft zusammen an. Denn Schweikarts ursprünglicher Partner Niklas Stooß laboriert noch an den Folgen einer Adduktorenverletzung. So bleibt der 29-jährige Loritz an seiner Seite von Schweikart. Und der erwartet harte Konkurrenz: „Für mich sind die Paare Doranth/Beack und Höfer/Noack die absoluten Favoriten. Dahinter kommen jede Menge Teams, die um die anderen beiden Halbfinalplätze kämpfen und da sind wir mitten drin. Wir wünschen uns, dass wir den Heimvorteil nutzen können und vor einer lautstarken Kulisse unser bestes Volleyball zeigen können“, sagt der Lokalmatador, der bereits letztes Jahr das Erlebnis Rathausplatz genossen hat. „Als Lokalteam hat man zumindest die gute Chance, mal auf dem Centre Court spielen zu dürfen. Das ist schon unser Wunsch“, so Schweikart, der die bayerische Einzelrangliste anführt. „Es gibt viele gute Turniere, aber das ist natürlich schon das Highlight. Vor allem mit den großen Tribünen um beide Courts“, sagt er.

Werbung in eigener Sachen können bei der Meisterschaft auch die Volleyballerinnen der DJK Hochzoll machen, denn vom Drittliga-Team haben sich gleich drei Mannschaften qualifiziert. Zudem noch das reine Beach-Duo Sieber/Peter. „Wir freuen uns und sind ganz stolz, dass wir als Gastgeber so viele Teams ins Rennen schicken können. Das ist für uns ein Riesenerfolg“, sagt Sonja Zellner, die gemeinsam mit ihrem Abteilungsleiter-Kollegen Fabian Brenner die Organisation des Turniers in Händen hält.

Dass sich die Volleyballerin mit ihrer Partnerin Lisa Schnürer selbst auch für die Titelkämpfe qualifiziert hat, macht die Arbeit allerdings nicht leichter. „Wir haben uns sehr gefreut, dass wir noch ins Feld reingerutscht sind. Auch wenn ich schon manchmal merke, dass mein Kopf nicht ganz frei ist. Aber für uns alle ist es ein tollen Saisonabschluss.“

Teams DJK Augsburg-Hochzoll

  • Frauen: Annika Westenkirchner/Theresa Felchner, Jaqueline Hall/Franziska Slomka, Lisa Schnürer/Sonja Zellner, Gitta Sieber/Bianca Peter
  • Männer: Florian Schweikart/Benni Loritz

Zeitplan

  • Freitag, 20. Juli, vormittags Training, 12 Uhr Sponsorenturnier mit sieben Teams, 16.30 Uhr Showspiel mit den Softballerinnen der DJK Lechhausen, den Basketballern der BG Leitershofen und den Handballerinnen des TSV Haunstetten
  • Samstag, 21. Juli, ab 9 Uhr Meisterschafts-Vorrunden-Spiele
  • Sonntag, 22. Juli, ab 13 Uhr Halbfinale und Finalspiele
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren