1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. TSV Schwaben macht weiter mit Deibler

Fußball

11.09.2019

TSV Schwaben macht weiter mit Deibler

Markus Deibler.
Bild: Siegfried Kerpf

Trainer des Augsburger Fußball-Bayernligisten darf trotz schwacher Zwischenbilanz bleiben – vorerst

Der TSV Schwaben Augsburg macht vorerst mit Markus Deibler als Trainer weiter. Dies teilte am Dienstag Jürgen Reitmeier, Fußball-Abteilungsleiter des Süd-Bayernligisten, auf Nachfrage mit. Am Montag hatten sich die Verantwortlichen des Traditionsvereins mit dem Trainer zu einer Aussprache und Analyse der sportlichen Situation getroffen. Nach zehn Spielen haben die Schwaben sieben magere Pünktchen auf ihrem Konto, das Abstiegsgespenst kreist schon ziemlich tief über dem Ernst-Lehner-Stadion.

„Mit dieser Situation können wir natürlich nicht zufrieden sein“, bekennt Reitmeier, denn ursprünglich wollten die „Violetten“ in dieser Saison mit dem Kampf um den Klassenerhalt nichts zu tun haben. Trotzdem bleibt Deibler, der zu Rundenbeginn von Türkspor Neu-Ulm nach Augsburg kam, im Amt. „Deibler genießt nach wie vor unser Vertrauen, zudem steht die Mannschaft noch hinter dem Coach“, erklärt der Fußballchef.

Reitmeier hatte vor der Spielzeit erklärt, dass man nach zehn Spieltagen eine Zwischenbilanz ziehen werde. Dabei wurde auch berücksichtigt, so Reitmeier „dass Deibler zahlreiche verletzte Spieler nicht zur Verfügung stehen“. Reitmeier spricht seinem Übungsleiter allerdings keine uneingeschränkte Jobgarantie aus. „Im Heimspiel am Samstag gegen den FC Deisenhofen sitzt er auf jeden Fall auf der Bank“, erklärt Reitmeier. Heißt: Bei einer weiteren Niederlage könnte der Fußballchef seine Meinung bezüglich des Trainers ändern.

Ein talentierter Spieler hat dagegen den TSV Schwaben noch verlassen. Tiago Mendez (19), der es auf drei Bayernligaeinsätze brachte, kickt künftig für den Kreisligisten BC Aichach.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren