Skaterhockey

03.05.2016

TV Augsburg beweist Moral

Lukas Fettinger erzielte sechs Treffer für den TV Augsburg.

Gegen Lüdenscheid liegt der Bundesligist hoch zurück, ehe er die Partie dreht. Damit setzt Augsburg eine kleine Serie fort

Es geht aufwärts mit dem Skaterhockeyteam des TV Augsburg in der Bundesliga. Mit dem 10:4 gegen den bisherigen Tabellenführer Bissendorfer Panther und einem 8:7 (0:1, 3:5, 4:1, 1:0) nach Penaltyschießen gegen die Higländer Lüdenscheid feierten die Augsburger den dritten Sieg in Folge. Damit hat das Team um Trainer Andreas Gerstberger den direkten Anschluss an die Spitzengruppe geschafft. „Gegen Bissendorf haben wir eine ausgezeichnete Leistung gezeigt und unsere Torchancen genutzt,“ sagte Kapitän Maximilian Nies.

Gegen die Niedersachsen zeigte der TVA in der eigenen Arena von Anfang an jene Qualitäten, die das Team in den vergangenen Jahren auszeichnete, und kompensierte die Ausfälle der verletzten Nikolai Wagner, Maximilian Maurer und Kevin Hnida. Stefan Gläsel betonte: „Diesen Sieg wollten wir unbedingt, und das gesamte Team hat dafür gekämpft.“

Mit dem Schwung dieses Erfolgs ging der TVA einen Tag später in die Begegnung gegen Lüdenscheid. Dieses überraschte den TVA durch engagiertes Spiel. „Das war ein harter Kampf. Dank unseres überragenden ersten Blocks mit Simon Arzt, Sebastian Höß, Stefan Gläsel und Lukas Fettinger reichte es zum Erfolg“, analysierte Kapitän Nies. Alle Treffer erzielte der erste Block. Stark war Torhüter Patrick Schenk, der im Penaltyschießen glänzte.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Lange sah es nach einer TVA-Niederlage aus, der zwar durch Fettinger im zweiten Drittel ausglich, aber dann bis zur 26. Minute mit 1:4 zurücklag. Sebastian Höß und erneut Fettinger verkürzten bis Ende des zweiten Drittels auf 3:6, ehe der TVA im Schlussabschnitt Gas gab und die Partie durch Arzt (2), Fettinger und Gläsel drehte. Weil Svejda noch das 7:7 gelang, entschied das Penaltyschießen. (AZ)

TV Augsburg P. Schenk (Gleich); Arzt (4), Höß (1), Dotterweich (1), Waldhier (1), Gläsel (3), Fettinger (6), M. Nies (1), Döring, R. Linke, Dörner, Girsig (1), Hübl

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_1548.tif
Bundesliga

So stellt sich Schmidt seinen Kader vor

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen