1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. TVA setzt seinen Höhenflug fort

Basketball

28.03.2017

TVA setzt seinen Höhenflug fort

Der TVA (am Ball Felix Förster) spielt eine starke Rückrunde.
Bild: Schöllhorn

Nach einem mäßigen Saisonstart gewinnt der Bayernligist elfmal in Folge. Schwaben hat vor dem letzten Spieltag Platz sechs sicher

Wenn Dirk Sing über seine Mannschaft und deren Auftritte in der Rückrunde erzählt, gerät der Trainer regelrecht ins Schwärmen. In der Basketball-Bayernliga Mitte hat der TV Augsburg eine beeindruckende Serie hingelegt. In Heroldsberg verließen die TVA-Spieler zum elften Mal in Serie eine Halle als Sieger. Die letzte Niederlage datiert vom 18. Dezember. Am letzten Spieltag der Hinrunde unterlag der TVA der Reserve des VfL Treuchtlingen.

Im Spitzenspiel beim Tabellendritten TuSpo Heroldsberg siegte der TVA deutlich mit 86:61 (45:29) und hat damit einen Spieltag vor Saisonende den zweiten Tabellenplatz sicher. „Was die Mannschaft in der Rückrunde gezeigt hat, war wirklich beeindruckend“, sagt Sing.

Anfangs der Saison deutete wenig auf einen derartigen Höhenflug der Augsburger hin, in fünf Begegnungen unterlagen sie viermal. „Auch in dieser Phase, als es nicht gelaufen ist, hat die Mannschaft aber zusammengehalten“, betont der Trainer. Das Verletzungspech schlug sich in Niederlagen nieder, Schlüsselspieler fielen wegen Bänderrissen aus, Verstärkungen wie etwa Alexander Chalusiak oder Sebastian Woelki stießen spät oder gar erst während der Saison zum Team.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

In Heroldsberg war Nachwuchsspieler Ebubekir Ates (26 Punkte) bester Augsburger Werfer, dahinter reihten sich Woelki (17) und Felix Förster (11) ein. Den Saisonabschluss bildet das Heimspiel gegen Treuchtlingen (Samstag, 19.30 Uhr). Begleicht der TVA die Rechnung der Vorrunde, hat er in der Rückrunde alle seine Begegnungen gewonnen. Wäre Trainer Sing die ganze Saison über der jetzige Kader zur Verfügung gestanden, wäre das Team Meisterschaftsfavorit gewesen. „Wir hätten auf den Aufstieg nicht verzichtet“, versichert Sing.

Der TVA will das Spiel in der Halle der Hans-Adlhoch-Schule nutzen, um sich von seinen Anhängern und Unterstützern zu verabschieden. Der Saisonabschluss soll, befreit von jeglichem sportlichen Druck, groß gefeiert werden. Wie es danach mit der Mannschaft und dem Trainer weitergeht, ist offen. Sing kündigt lediglich an, sich mit den Verantwortlichen zusammenzusetzen und über die Zukunft zu sprechen. Zeit genug bleibt dafür, weil die Sommerpause im Basketball lange dauert. Erst im Herbst beginnt die nächste Spielzeit.

Den sechsten Tabellenplatz festigte Schwaben Augsburg durch ein verdientes 68:63 (37:28) in Treuchtlingen. Die Platzierung ist den Schwaben nicht mehr zu nehmen, sie könnten sich allerdings mit einem Erfolg im Heimspiel gegen den ESV Ingolstadt-Ringsee (Samstag, 19.30 Uhr) noch auf den fünften Rang verbessern.

Das Spiel in Treuchtlingen gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Basierend auf einer aggressiven Verteidigung sank die Trefferquote der Gastgeber, Schwaben punktete nach Ballgewinnen und Fastbreaks, aber auch durch Dreier von Castek und Spindler. Auch wenn im letzten Viertel der Faden riss und Schwaben nur noch neun Punkte erzielte, rettete der Klub den Vorsprung sicher über die letzten Minuten. (joga, ali)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren