1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Tanzprofis Nina Trautz und Valera Musuc trennen sich

Augsburg

30.11.2018

Tanzprofis Nina Trautz und Valera Musuc trennen sich

HocMIH_3483.jpg
2 Bilder
Nina Trautz und Valera Musuc in Aktion bei den deutschen Meisterschaften der Latein-Profis in Augsburg, wo sie Platz zwei belegten. Doch im November hat das Tanzpaar die Zusammenarbeit beendet.
Bild: Michael Hochgemuth

Die Augsburger Tanzprofis Nina Trautz und Valera Musuc verkünden das Ende ihrer gemeinsamen Karriere - einen Tag nach der Lateintanz-Weltmeisterschaft.

Jahrelang waren Nina Trautz und ihr Partner Valera Musuc das Augsburger Vorzeigepaar im professionellen Lateintanz. Sechsmal in Folge haben die gebürtige Augsburgerin, 30, und der aus Moldawien stammende Musuc, 32, die deutsche Meisterschaft in der Latein Kür gewonnen. Platz zwei gab es für die beiden bei der deutschen Meisterschaft der Profi-Lateintänzer im April diesen Jahres vor heimischem Publikum im Augsburger Kongress im Park. Doch nun hat das Paar seine gemeinsame Karriere beendet – einen Tag nach Platz 22 bei der Weltmeisterschaft der Profi-Lateintänzer im englischen Blackpool.

Nina Trautz gab die Trennung auf Instagram bekannt

Auf Instagram machte Nina Trautz mit emotionalen Worten die Trennung öffentlich: „Mit Tränen in unseren Augen verkünden wir das Ende unserer Partnerschaft. Zwölfeinhalb Jahre sind eine lange Zeit und wir sind dankbar für jede Sekunde, die wir zusammen verbracht haben“, schrieb sie dort auf englisch und fügte an: „Wir möchten all unseren Trainern für ihre Unterstützung danken, ebenso wie unseren Familien und Freunden, die diese Karriere so besonders für uns gemacht haben. Aber vor allem möchten wir uns beiden Danke sagen. Wir hatten eine großartige Zeit zusammen, die immer einen besonderen Platz in unseren Herzen haben wird.“ Gründe für die Trennung nannten beide nicht. Auch nicht, wie jeder einzelne von ihnen nun weitermacht.

Begonnen hatte alles im Sommer 2006 mit einer Anzeige im Internet. Nina Trautz, die Tochter des viermaligen Augsburger Tanz-Weltmeisters Rudolf Trautz, hatte nach einem neuen Tanzpartner gesucht. Als einer der Kandidaten reiste Valera Musuc an – und kehrte nach dem ersten gemeinsamen Training gar nicht mehr in seine Heimat zurück, sondern blieb in Augsburg. Von da an arbeiteten Trautz und Musuc an ihrer Karriere, reisten zu Profi-Turnieren und Spitzentrainern in aller Welt, ertanzten sich ihre größten Erfolge und rückten zwischenzeitlich bis auf Weltranglistenplatz 14 vor. Zusätzlich gaben beide als Tanzlehrer Unterricht in der Tanzschule der Familie Trautz.

Privat waren Latein-Profis Nina Trautz und Valera Musuc kein Paar

Privat waren sie kein Paar, lebten aber zusammen in Neusäß. „Klar geht man sich da manchmal auf die Nerven, alles andere wäre ja unnormal“, berichtete Nina Trautz einmal über den anspruchsvollen Trainingsalltag, der viele Stunden gemeinsames Tanztraining plus Fitness, Yoga und Ballett beinhaltete. Davon haben sich beide nun verabschiedet.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20cheon.tif
Transfer

FCA verpflichtet Cheon

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket