1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Teams des TV Augsburg starten nach Maß

Basketball

01.10.2019

Teams des TV Augsburg starten nach Maß

Sebastian Woelki (am Ball) zeigte beim Auftakt gegen München eine starke Leistung. 26 Punkte erzielte er für den TV Augsburg.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Die Neulinge in den Regionalligen gewinnen ihre Auftaktspiele und holen sich Selbstvertrauen für die kommenden Begegnungen

Aufsteiger TV Augsburg hat einen Auftakt nach Maß gefeiert. Die Basketballer gewann ihr erstes Heimspiel in der 2. Regionalliga Süd gegen die erfahrenen München Baskets vor knapp 100 Zuschauern mit 77:67 (40:36). Augsburgs bester Werfer war Sebastian Woelki mit 26 Punkten.

Die Gäste entschieden sich von Anfang bis Ende für eine sehr intensive aggressive Gangart. Weil sich sowohl der TVA als auch die Schiedsrichter darauf einstellten, entwickelte sich ein sehr spannendes und unterhaltsames Spiel. Nach dem ersten Korberfolg der Münchner folgte im direkten Gegenzug ein Schnellangriff der Augsburger mit einem sehenswerten Tomahawk-Dunk von Sebastian Woelki auf Zuspiel von Alexander Chalusiak. Beide Mannschaften langten kräftig zu – 13 Fouls und zwölf Freiwürfe im ersten Viertel –, aber es blieb stets ein faires Spiel auf Augenhöhe mit sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten. Center Woelki hielt Augsburg mit elf Punkten vor der Pause im Spiel, zudem setzte Moritz Kirmaier einen Dreier im richtigen Moment zur 40:36-Halbzeitführung.

Nach der Pause brachten die Neuzugänge Jonas Zink und Nico Breuer sowie Kastner mit erfolgreichen Drei-Punkte-Würfen die Münchner völlig aus dem Konzept und zwangen den Gästecoach zu Auszeiten. Die Halle tobte vor Begeisterung. In der Schlussphase erhöhten die Münchner noch einmal den Druck, doch Augsburg verwaltete geschickt den Vorsprung.

Teams des TV Augsburg starten nach Maß

Ebenfalls erfolgreich waren die Frauen des TV Augsburg in der 1. Regionalliga Südost. Als Liganeuling besiegten sie den TSV Schwabach mit 82:75 (39:28). Beste Augsburger Werferin war Carina Högg mit 20 Punkten. Die Augsburgerinnen begannen stark und ließen im ersten Viertel nur elf Punkte des Gegners zu. Im Laufe des zweiten Spielabschnitts wuchs der Vorsprung auf bis zu 25 Punkte an. Dieser Vorsprung schrumpfte gegen Ende der ersten Hälfte zusammen.

Nach der Halbzeit erwischten die Gäste eindeutig den besseren Start. Innerhalb von nur fünf Minuten war der Vorsprung verpufft und der TVA wirkte überrascht von der neuen Intensität, die Schwabach an den Tag legte. Als der TVA nur mehr drei Punkte in Front lag, übernahmen die erfahrenen Spielerinnen um Carina Högg und Krisztina Mattis zusehends die Kontrolle. Drei wichtige Dreipunktewürfe von Isa Nilovic und Dzana Hadzovic-Forto besiegelten den Auftakterfolg. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren