Schach

05.01.2017

Titel verteidigt

Werner Müller setzt sich unter mehr als 50 Konkurrenten bei der Stadt- und Kreismeisterschaft durch. Ein junges Talent wird Dritter

Zwischen Weihnachten und Neujahr richtete der Schach-Kreisverband Augsburg (SKA) unter Organisation von Eckardt Frank zum dritten Mal die Augsburger Stadt- und Kreismeisterschaft aus. Über 50 Spieler im Alter zwischen zwölf und 70 Jahren spielten in Augsburgs Kulturbühne Abraxas ihre Meister aus. Neben vielen Spielern aus ganz Bayern und Baden-Württemberg war fast jeder Schachverein aus dem Augsburger Landkreis vertreten.

Am Ende verteidigte der Fidemeister Werner Müller vom SK 1908 Göggingen erstmals mit sechs Punkten seinen Titel souverän. SKA-Vorsitzender Thorsten Zehrfeld überreichte dem Stadt- und Kreismeister 2017 den in Augsburger Farben und mit Zirbelnuss geschmückten Siegerpokal. Um die punktgleichen Folgeplätze tobte eine enge Schlacht, die das 15-jährige Nachwuchstalent Sebastian Reimann vom SK Kriegshaber mit 5,5 Punkten knapp für sich entschied.

Mit einem dritten Platz gelang dem im Mittelfeld gesetzten Pferseer Daniel Birth vom SK Rochade Augsburg die Überraschung des Turniers. Es folgten Paul Weichlein vom TSV Haunstetten auf Rang vier, der dem Turniersieger ein Unentschieden abtrotzte sowie der auf Rang fünf platzierte Hans-Jürgen Rentschler (TSV Langenau). Bester Jugendlicher wurde Jonathan Reitemann von der SG 1873 Augsburg. Der Ratingpreis ging an den Steppacher Kreisverbandsspieler Darko Stakor. (pm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20junior125.tif
Süddeutsche Meisterschaft

Nachwuchs überzeugt auf der Saar

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket