Fußball

21.04.2017

Trainerwechsel zeigt Wirkung

In der Kreisklasse Nordwest gelingt mit Abteilungsleiter Joachim ein Erfolg. Bärenkeller will Langweid schlagen

Ein Trainerwechsel bescherte dem ESV Augsburg als Tabellenschlusslicht in der Kreisklasse Nordwest den ersten Saisonerfolg beim TSV Herbertshofen. Vom erfolglosen Georgios Kourambas hatte sich der Verein in der vergangenen Woche getrennt. Bis zum Saisonende fungiert Abteilungsleiter Werner Joachim als Spielertrainer. Das Derby bei der TSG Stadtbergen endete für die SpVgg Bärenkeller torlos.

(1:2) „Wir haben uns nach einem Gespräch am Donnerstag vor Ostern von Georgios Kourambas getrennt. Es war die beste Lösung. Dass ich mit der Mannschaft den ersten Saisonsieg errungen habe, ist aber sicherlich nicht mein Verdienst“, so Abteilungsleiter Werner Joachim. Der Interimstrainer sorgte auf dem Feld für eine geordnete Defensive. Von den zwei schnellen Gegentoren durch Alexander Wiedersatz (4.) und Michael Simnacher (10.) erholten sich die Schützlinge von Herbertshofens Trainer Jürgen Zeche nicht. Das 1:2 (17.) von Asam brachte keinen Schwung. Sebastian Hufmaier traf für den ESV Augsburg zum 3:1 (53.). „Gegen Stadtbergen um Trainer Robert Walch wird es schwer“, meint Werner Joachim vor dem Spiel gegen die TSG (Sonntag, 15 Uhr).

Stadtbergen – SpVgg Bärenkeller 0:0 Dieses torlose Unentschieden beim Tabellendritten, der nun Tabellenführer ist, bescherte der SpVgg Bärenkeller einen verdienten Punktgewinn. Dabei musste Bärenkeller auf Michael Seitz verzichten. Aber die Schützlinge von Trainer Kurt Schauberger ließen die von Robert Walch eingestellten Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen.

Für das Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) gegen den aktuellen Tabellenzweiten FC Langweid um Spielertrainer Goran Boric haben sich Tim Schnitzlein, Jürgen Grahammer und Co. den nächsten Sieg zum Ziel gesetzt. (AZ)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DIE_7886bea.tif
Fußball

Krise des ESV weitet sich aus

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket