1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Turnierserie startet ohne Hauptsponsor

Tennis

12.02.2019

Turnierserie startet ohne Hauptsponsor

Copy%20of%20_Q4A7303.tif
3 Bilder
Nico Kleber vom TC Schießgraben musste sich im Viertelfinale dem späteren Sieger Julian Onken geschlagen geben.
Bild: Siegfried Rebhan

Die „Schwaben-Challenge“ feiert mit der Konkurrenz in der Halle des TC RW Gersthofen sportlich eine gelungene Premiere. Und auch das Problem mit dem Namensgeber hofft Veranstalter Hans Jörg Rußwurm bald gelöst zu haben

Da war selbst Hans Jörg Rußwurm perplex. Der Vorsitzende des TC Meitingen ist ein gewiefter Tennis-Funktionär und Geschäftsmann. Er führt das Familien-Unternehmen ruwu, das Hochleistungs-Ventilatoren herstellt, in der dritten Generation. Und er hat die Schwaben-Challenge, eine neue Turnierserie mit fünf Turnieren im Großraum Augsburg, ins Leben gerufen, die am Wochenende mit dem Hallenturnier in Gersthofen startete. Doch dass ihm der Hauptsponsor und damit Namensgeber der Serie drei Tage vor dem ersten Aufschlag abspringt, hätte er nie gedacht. „Wir haben uns extra mit den Marketing-Maßnahmen zurückgehalten und keine Flyer drucken lassen, weil die Unterschrift noch gefehlt hat. Aber für mich war das Formsache“, sagt Rußwurm. Den Namen der Firma wollte er nicht nennen, seinen Frust konnte er kaum verbergen.

Rußwurm gelang es aber auch so, das Preisgeld von 2250 Euro für das Männer- (1500 Euro) und Frauen-Turnier (750 Euro) über andere Sponsoren zu akquirieren. „Das ging schon.“

Er selbst fungierte als Oberschiedsrichter in der Halle und war von der Qualität der Spiele angetan.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei den Männern standen sich im Finale Julian Onken, 30, vom Uhlenhorster Hockey-Club und Patrick Nystroem, 24, vom TTC Bad Wörishofen gegenüber. Routinier Onken gewann das Duell 6:4 und 6:1 und durfte dafür 750 Euro Siegprämie mit in den Norden nehmen. „Onken war cleverer und hat Powerspieler Nystroem ausgespielt“, analysierte Rußwurm.

Beide Finalisten hatten auf ihrem Weg ins Endspiel die besten Lokalmatadoren aus dem Weg geräumt. Onken bezwang Nico Kleber vom TC Schießgraben klar mit 6:3 und 6:1. Nystroem hatte im Duell mit dem Augsburger Maximilian Heinzel, der für den Veranstalter TC RW Gersthofen spielt, etwas mehr Mühe. Heinzel unterlag 3:6, 3:6.

Bei den Frauen sicherte sich Adriana Rajkovic (Luitpoldpark München) mit 6:2, 6:1 gegen Karolina Cechova (Taufkirchen) den Sieg. „Das Niveau über das Wochenende war sehr ansprechend“, zeigte sich Rußwurm zufrieden.

Das nächste Turnier findet vom 7. bis zum 10. März in der Halle der TSG Augsburg statt. Bis dahin will Rußwurm vielleicht schon einen neuen Hauptsponsor präsentieren: „Ich habe schon noch einen potenziellen Partner in der Hinterhand, aber ich habe halt zehn Wochen mit Warten verloren.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20SportinfoTSV1871_02.tif
Bauprojekt

Für den Sporttreff starten bald die Bauarbeiten

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden