06.12.2017

Weisheit triumphiert

Sieger stehen fest

Beim 40. Viktoria-Cross im Rahmen der AOK-Winterlaufserie triumphierten Brian Weisheit und Susanne Hafner. Weisheit, ein 20-jähriger Stadtberger, absolvierte in 30:08 Minuten die 8,6 Kilometer. Hafner aus Bobingen, die derzeit vereinslos ist, beherrschte mit ihren 26:10 Minuten die Frauenkonkurrenz über 6,1 Kilometer. Die besten Augsburger waren Florian Kerber als vierter Mann und Petra Stöckmann als dritte Frau, beide im Trikot der TG Viktoria. Michele Rossi aus Italien, der beim Viktoria-Cross als zweiter Mann ins Ziel kam, und Susanne Hafner, die bisher alle drei Rennen gewinnen konnte, wurden vorzeitig Seriensieger. Insgesamt 168 Athleten beteiligten sich an dieser ältesten schwäbischen Querfeldein-Veranstaltung. (wilm)

40. Viktoria-Cross

Männer (8,6 Kilometer) 1. Weisheit (Höchstadt) 30:08 Minuten, 2. Rossi (Italien) 30:36, 3. Forstner (SV Mindelzell) 30:53, 4. Kerber (TG Viktoria) 32:14

Frauen (6,1 Kilometer) 1. Hafner (Bobingen) 26:10 Minuten, 2. Brannert ( Vallried) 26:48, 3. Stöckmann (TG Viktoria) 27:29

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20EH_Kempten_211115_20.tif

FCA II holt einen Torjäger

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden