Newsticker
Finnisches Parlament stimmt Nato-Mitgliedsantrag zu
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Lokalsport
  4. Kanuslalom: Software-Probleme: Wettkampf vor Kanuslalom-WM muss abgesagt werden

Kanuslalom
14.05.2022

Software-Probleme: Wettkampf vor Kanuslalom-WM muss abgesagt werden

Aufgrund von Systemfehlern im Computersystem ging am Samstag beim Kanuslalom Extreme-Wettkampf am Augsburger Eiskanal gar nichts mehr. Die Deutsche Meisterschaft, bei der auch Elena Apel von Kanu Schwaben Augsburg, starten wollte, wurde daher auf Sonntag verschoben.
Foto: Marianne Stenglein

Plus Eigentlich sollten am Samstag am Eiskanal die WM-Qualifikation und die Deutsche Meisterschaft im Kanuslalom Extreme über die Bühne gehen. Doch dann gab es technische Probleme.

Einen herben Rückschlag gab es für die Organisatoren der Kanuslalom-Weltmeisterschaft in Augsburg. Beim zweiten Test-Wettkampf auf der Olympiastrecke am Eiskanal lief so ziemlich alles schief, was schief laufen kann. Die Veranstalter mussten bitteres Lehrgeld zahlen und kurzfristig die deutsche Meisterschaft im Kanuslalom-Extreme absagen. Manche Sportlerinnen und Sportler waren deshalb völlig umsonst angereist und entsprechend verärgert, dass die Wettkämpfe nicht wie geplant abliefen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

15.05.2022

Da gab es mal ein Zeitmessgerät, das hieß Stoppuhr. War natürlich nicht aufs Tausendstel genau, aber es funktionierte.
Besser und öffentlichkeitswirksamer kann man sich nicht blamieren!

Permalink
14.05.2022

Einen "Plan B" gab es anscheinend nicht. Man hat sich also vollkommen auf die neue ungetestete Software verlassen.
Was wäre denn gewesen, wenn die neue Software "funktioniert" hätte, aber mit falschen Werten?

Permalink