Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine lenkte offenbar Angriff in Russland – Stromausfälle in Kiew

Mittelschwäbische Nachrichten

Alois Thoma

Freier Mitarbeiter

Alois Thoma aus Nattenhausen war 32 Jahre Sportredakteur der Mittelschwäbischen Nachrichten.  Seit 2010 genießt er nun den (Un)Ruhestand, bleibt der Zeitung aber noch verbunden. Als nunmehr “Freier Mitarbeiter“ berichtet er vorwiegend über Fußball in den Amateurklassen und sorgt auch dafür, dass der Frauenfußball in der Region Günzburg / Krumbach in der Presse nicht zu kurz kommt. Ferner bringt er als leidenschaftlicher Amateurfotograf die Schönheiten unserer Heimat durch zahlreiche Aufnahmen dem Leser näher.

Treten Sie mit Alois Thoma in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Alois Thoma

Krumbach

Ellzee legt Krumbacher Torfabrik lahm

"Der TSV Krumbach spaziert in die Endrunde" - so hätte die Schlagzeile über dem Bericht von der Vorrunde zur Kreismeisterschaft im Hallenfußball in der Krumbacher Dreifachturnhalle lauten können. Doch ausgerechnet jenes Team, das in den Gruppenspielen die Konkurrenz nach Belieben beherrschte, dabei den schönsten Hallenfußball bot und 18 Tore erzielte, landete in der Sackgasse.

Günzburg

Die TSG gilt als gesetzt

Eine von zwei Fahrkarten zur Kreismeisterschafts-Endrunde im Hallenfußball (Sparkassen-Cup), die am morgigen Sonntag (ab 15 Uhr) in der Krumbacher Dreifachturnhalle beim Schulzentrum ausgespielt werden, scheint bereits vergeben. Die Bayernliga/Bezirksoberliga-Mischung der TSG Thannhausen ist nämlich der große Favorit und es stellt sich scheinbar nur die Frage, wer begleitet die Mindelstädter zum Finale am 25. Januar nach Günzburg.

Günzburg

Eine Fahrkarte und zwei Sonderpreise

Stefan Selig, einer der begnadetsten Hallenfußballer der Region, konnte seine ungewohnte Rolle als Zuschauer bedenkenlos genießen und sich auf seine Mannschaftskameraden von der TSG Thannhausen verlassen, die da unten auf dem "Parkett" der Günzburger Sporthalle bei der Vorrunde zur Schwäbischen Meisterschaft im Hallenfußball im Einsatz waren.

Günzburg

Oberligaspieler für TSG Thannhausen

Fußball-Bayernligist TSG Thannhausen hat einen weiteren Neuzugang an Land gezogen. Der 22-jährige Patrick Marschlich vom württembergischen Oberligisten VfR Mannheim wird künftig als Vertragsamateur das Trikot der Mindelstädter tragen. Bereits in trockenen Tüchern ist der Wechsel von Manuel Degendorfer vom Landesligisten FC Königsbrunn zur TSG (wir berichteten).

Krumbach

Willkommenes Geschenk für SpVgg Wiesenbach

Weihnachten ist zwar erst in knapp eineinhalb Wochen, aber bei Fußball-Bezirksligist SpVgg Wiesenbach war jetzt schon Bescherung. Für den Kampf um den Klassenerhalt haben die Wiesenbacher mit Sedat Cakmak eine willkommene Verstärkung erhalten.

Krumbach

Tag der offenen Tür rund um den Stall von Bethlehem

Ludwig Waldvogel war einer der bekanntesten Krippenschnitzer- und bauer im Landkreis Günzburg. Auf 80 Quadratmetern und mit rund 350 Figuren hat er im ehemaligen Kuhstall seines landwirtschaftlichen Anwesens in Aletshausen das Geschehen um die Geburt Christi und dessen Lebensweg dargestellt. 1995 starb Ludwig Waldvogel, doch sein Erbe lebt weiter.

Krumbach

Endlich: Erster Sieg auf neuem Grün

Zuerst riss er sich das Trikot vom Leib, dann die Arme in die Höhe. Die gelbe Karte für seinen Entblößungsakt nahm Manuel Kirschenhofer gerne in Kauf. Hauptsache er konnte seinen Treffer in vollen Zügen bejubeln. In der 87. Minute aufs Spielfeld gekommen, in der 91. Minute nach toller Einzelleistung das 3:0 gemacht. Kirschenhofer brachte den Sieg der TSG Thannhausen endgültig unter Dach und Fach.

Krumbach

Olumide beim "kleinen HSV" auf dem Prüfstand

Im hohen Norden weilt zurzeit der Thannhauser Bayernligaspieler Joseph Olumide. Grund der Reise: Er absolviert beim Regionalligisten Hamburger SV II ein Probetraining.

Krumbach

Böse Überraschung für die TSG Thannhausen

Es war der Tag der unliebsamen und unangenehmen Überraschungen für die TSG Thannhausen. Eigentlich wollte sie im Heimspiel gegen den SV Heimstetten die Tuchfühlung zum oberen Tabellendrittel wieder herstellen. Stattdessen aber sorgte der abstiegsbedrohte Gast mit einem verdienten 1:0-Sieg dafür, dass bei den Mindelstädtern die Bäume in der Bayernliga nicht in den Himmel wachsen.

Günzburg

Böse Überraschung für die TSG Thannhausen

Es war der Tag der unliebsamen und unangenehmen Überraschungen für die TSG Thannhausen. Eigentlich wollte sie im Heimspiel gegen den SV Heimstetten die Tuchfühlung zum oberen Tabellendrittel wieder herstellen. Stattdessen aber sorgte der abstiegsbedrohte Gast mit einem verdienten 1:0-Sieg dafür, dass bei den Mindelstädtern die Bäume in der Bayernliga nicht in den Himmel wachsen.