Newsticker

Zugspitzbahn stellt Betrieb für Ausflügler ab Samstag ein
  1. Startseite
  2. Unsere Autoren
  3. Andrea Bogenreuther

Augsburger Allgemeine

Andrea Bogenreuther

Sport

Bild: Ulrich Wagner

Andrea Bogenreuther ist seit 1997 Sportredakteurin der Augsburger Allgemeinen. Sie berichtet themenübergreifend aus allen Bereichen des Augsburger Lokalsports, ihr Schwerpunkt liegt neben der Sportpolitik auf Sportarten wie Kanuslalom, Golf und Reiten sowie sämtlichen Ballsportarten.

Geboren 1970 in Augsburg besuchte Andrea Bogenreuther das A. B. von Stettensche Institut in ihrer Heimatstadt und schloss 1994 ihr Magisterstudium in Germanistik, Politik und Kommunikationswissenschaften an der Universität Augsburg ab. Nach dem zweijährigen Volontariat bei der Augsburger Allgemeinen wechselte sie in die Sportredaktion und hat dort nun mehr als 20 Jahre Berufserfahrung hinter sich. Zudem ist sie seit 2019 Vorsitzende des Vereins Augsburg-Allgäuer Sportpresse (VAS).

Treten Sie mit Andrea Bogenreuther in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Andrea Bogenreuther

Lokales (Augsburg)

Volleyballerinnen immer wieder aus dem Tritt

Ein einziger Satz - unterlegt mit einem kleinen Seufzer - erklärt die ganze Misere der Hochzoller Zweitliga-Volleyballerinnen: "Wir sind nicht konstant", fasst Zweitliga-Trainer Nikolaj Roppel die 0:3 (21:25, 18:25, 22:25)-Niederlage der DJK gegen den SV Lohhof zusammen. Auf gute Kombinationen folgten im ersten Heimspiel nach der Winterpause verunglückte Annahmen, Abstimmungsprobleme im Zuspiel oder unstabile Blocks. Die junge, dynamische Mannschaft des SV Lohhof wusste diese Unsicherheiten der DJK Augsburg-Hochzoll ein ums andere Mal auszunutzen.

Die beiden Teams aus Memmingen durften über den Titelgewinn jubeln.
30. Schwäbisches Hallenturnier

Allgäuer Festspiele in der Augsburger Sporthalle

Der FC Memmingen feierte bei der schwäbischenHallenfußballmeisterschaft einen Doppelerfolg und gewann erstmals inder 30-jährigen Geschichte sowohl bei den Männern, als auch bei denFrauen den Titel. Für die Augsburger Teams war im Halbfinale Schluss. Von Andrea Bogenreuther

Die beiden Teams aus Memmingen durften über den Titelgewinn jubeln.
30. Schwäbisches Hallenturnier

Allgäuer Festspiele in der Augsburger Sporthalle

Der FC Memmingen feierte bei der schwäbischenHallenfußballmeisterschaft einen Doppelerfolg und gewann erstmals inder 30-jährigen Geschichte sowohl bei den Männern, als auch bei denFrauen den Titel. Für die Augsburger Teams war im Halbfinale Schluss. Von Andrea Bogenreuther

Lokales (Augsburg)

Schwaben-Frauen machen ihr Ding

Jubel und Erleichterung auf der einen Seite, grenzenlose Enttäuschung auf der anderen: Während die Regionalliga-Fußballerinnen des TSV Schwaben Augsburg beim Qualifikationsturnier in Donauwörth ausgelassen den Sieg und den Einzug in die schwäbische Endrunde im Hallenfußball feierten, gab es beim TSV Pfersee lange Gesichter. Wie schon im vergangenen Jahr scheiterte das Team im Halbfinale - diesmal allerdings extrem unglücklich durch ein 7:8 im Siebenmeterschießen gegen den SC Athletik Nördlingen. Der lieferte sich anschließend ein nicht minder spannendes Finale gegen den TSV Schwaben Augsburg. Die Nördlinger mussten sich hier zwar mit 4:6 nach Siebenmeterschießen beugen, sind als zweiter Finalist aber ebenfalls für die Endrunde am Samstag in der Augsburger Sporthalle gesetzt.

Lokales (Augsburg)

"Das Erreichen der Augsburger Endrunde ist Pflicht"

Als höchstklassige Vereine in der Region gehören die Augsburger Frauenfußballclubs traditionell zu den Favoriten bei der Jagd nach dem schwäbischen Hallenmeistertitel. Doch weder dem Titelverteidiger, den Frauen des TSV Schwaben Augsburg, noch ihrem Regionalliga-Konkurrenten, dem TSV Pfersee, bleibt die Qualifikation erspart. Nur die zwei besten von acht Mannschaften beim Turnier in Donauwörth erreichen die Augsburger Endrunde am 10. Januar. Wir sprachen zuvor mit den Trainern Roland Klemmer (TSV Schwaben) und Hermann Rödig (TSV Pfersee).

Lokalsport

Selbstbewusst zum Finale

Hochzoll/Hammerschmiede Großer Erfolg im Futsal für zwei Fußballclubs aus dem Augsburger Osten. Bei der Kreismeisterschaft der C-Junioren sicherten sich der SV Hammerschmiede und die DJK Augsburg-Hochzoll die Fahrkarten für das schwäbischen Meisterschafts-Finale am Samstag in der Schmutterhalle in Bäumenheim.

Lokalsport

Reiten lernen - auch ohne eigenes Pferd

Hochzoll/Stadtmitte Im warmen Stübchen des Reitclubs Augsburg (RCA) herrscht gemütliche Weihnachtsstimmung: Die Reitschüler Mira (15 Jahre), Sabrina (17) und Junis (11) essen Lebkuchen, kraulen Stallkatze "Miezi" hinter den Ohren und plaudern bei Kerzenlicht über ihre Pflegepferde. Durch die großen Fenster können sie Reitlehrer Thomas Löckenhoff beobachten, der in der Halle einem Mädchen Unterricht an der Longe erteilt. Während an Weihnachten der Wunsch vieler Kindern und Jugendlicher nach einem Pferd oder Pony oftmals unerfüllt bleibt, sind Mira, Sabrina und Junis glücklich, viele Tage im Jahr im Stall und bei den Tieren verbringen zu können.

Lokalsport

Reiten lernen - auch ohne eigenes Pferd

Hochzoll/Stadtmitte Im warmen Stübchen des Reitclubs Augsburg (RCA) herrscht gemütliche Weihnachtsstimmung: Die Reitschüler Mira (15 Jahre), Sabrina (17) und Junis (11) essen Lebkuchen, kraulen Stallkatze "Miezi" hinter den Ohren und plaudern bei Kerzenlicht über ihre Pflegepferde. Durch die großen Fenster können sie Reitlehrer Thomas Löckenhoff beobachten, der in der Halle einem Mädchen Unterricht an der Longe erteilt. Während an Weihnachten der Wunsch vieler Kindern und Jugendlicher nach einem Pferd oder Pony oftmals unerfüllt bleibt, sind Mira, Sabrina und Junis glücklich, viele Tage im Jahr im Stall und bei den Tieren verbringen zu können.

Lokalsport

Reiten lernen - auch ohne eigenes Pferd

Hochzoll/Stadtmitte Im warmen Stübchen des Reitclubs Augsburg (RCA) herrscht gemütliche Weihnachtsstimmung: Die Reitschüler Mira (15 Jahre), Sabrina (17) und Junis (11) essen Lebkuchen, kraulen Stallkatze "Miezi" hinter den Ohren und plaudern bei Kerzenlicht über ihre Pflegepferde. Durch die großen Fenster können sie Reitlehrer Thomas Löckenhoff beobachten, der in der Halle einem Mädchen Unterricht an der Longe erteilt. Während an Weihnachten der Wunsch vieler Kindern und Jugendlicher nach einem Pferd oder Pony oftmals unerfüllt bleibt, sind Mira, Sabrina und Junis glücklich, viele Tage im Jahr im Stall und bei den Tieren verbringen zu können.

Sport

"Schuster wird in Spanien bleiben"

Augsburg Der Tag danach in Madrid und in Augsburg: Während in der spanischen Hauptstadt die Tageszeitungen wie El País und Marca um die knalligsten Schlagzeilen zur Entlassung von Trainer Bernd Schuster bei Real Madrid buhlen, herrscht in Schusters Heimatstadt Augsburg ehrliches Bedauern. Vor allem natürlich beim SV Hammerschmiede, jenem Verein, bei dem Schusters Fußballerkarriere 1971 begann und zu dem er wieder regelmäßig Kontakt hält.