Newsticker
USA kündigen weitere Rüstungslieferungen für die Ukraine an

Mittelschwäbische Nachrichten

Angelika Stalla

Lokales

Foto: Bernhard Weizenegger

Angelika Stalla ist seit 2001 bei den Mittelschwäbischen Nachrichten, in der der Redaktion ihrer Heimatstadt. Hier ist sie zuständig für die Reportageseite und betreut die Mitarbeiter der Jugendseite. Vorher war sie Redakteurin in der Wirtschaftsredaktion der Augsburger Allgemeinen, wo sie 1992 ihr Volontariat begann.

Sie studierte Kommunikationswissenschaft sowie Volkswirtschaft und Völkerkunde an der LMU in München. Als zweiten Studiengang belegte sie Romanistik.

Treten Sie mit Angelika Stalla in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Angelika Stalla

Bezirksmusikfest in Attenhausen: Die Kapelle aus Edenhausen beim Sternmarsch.
Attenhausen

Attenhausen feiert – so war das Bezirksmusikfest 2022

Nach zwei Jahren Corona-Pause steht die Blasmusik im Krumbacher Ortsteil Attenhausen ganz unter dem Motto „Freunde fürs Leben“.

"Die Instrumente hoch" hieß es am Freitagabend beim Bezirksmusikfest in Attenhausen.
Attenhausen

"Die Instrumente hoch": Auftakt fürs Bezirskmusikfest in Attenhausen

In Attenhausen hat am Freitagabend das Bezirksmusikfest mit einem Sternmarsch und dem Bieranstich begonnen. Das ganze Wochenende steht die Blasmusik im Mittelpunkt.

Um Demenzerkrankungen geht es in diesem Jahr bei der "Woche für das Leben". Die Ökumenische Hospizinitiative informiert dazu beim Krumbacher Wochenmarkt am Freitag, 6. Mai.
Krumbach

Dr. Hösch über Demenz: "Wir müssen eine sorgende Gemeinschaft werden"

Bei der "Woche für das Leben" geht es um Demenz. Wir sprachen mit Dr. Anneliese Hösch, Vorsitzende der Ökumenische Hospizinitiative Krumbach, über die Krankheit.

Den Eltern von Marina Huggenberger sind in Niederraunau. Auch Freundin Julia Pochynok ist mit ihren Kindern zu Gast und der Bruder ist mit seinem Sohn angereist.
Krumbach

Dramatische Flucht nach Krumbach: "Wir sind am Leben, deine Eltern"

Marina Huggenberger organisierte von Deutschland aus die Flucht der Eltern aus Luhansk nach Krumbach. Zuvor gab es drei Wochen lang keine Nachricht von ihnen.

Vater und Sohn, Armin und Marco Thalhofer, sind für ein halbes Jahr auf dem Motorrad durch Südamerika gereist. Die Reise gibt es unter dem Titel "Irgendwann ist irgendwann zu spät" in Buchform im Buchhandel.
Krumbach

Vater und Sohn aus Krumbach: eine gemeinsame Reise, ein gemeinsames Buch

Armin und Marco Thalhofer aus Krumbach sind mit Motorrad und Zelt für fünf Monate durch Südamerika gereist. Vater und Sohn trennen 30 Jahre. Was sie erlebt haben und wie sie die Reise zusammengeschweißt hat: Darüber gibt es jetzt ein Buch. Ein Gespräch mit den beiden.

Der 25-jährige Student Marco Thalhofer war als Beobachter in Glasgow dabei.
Krumbach

Ein Krumbacher bei der Klimakonferenz in Glasgow

Der Student Marco Thalhofer aus Krumbach ist als Beobachter bei der Klimakonferenz in Glasgow dabei. Was ihn schockiert und welche Hoffnung er hat.

Die Krumbacher Hausärzte im Zentrum impfen fast täglich. Mit Dr. Max Drexel sprachen wir über Erfahrungen, Nebenwirkungen und Impfdurchbrüche.
Lesetipp

Krumbacher Arzt über Impfdurchbrüche, Nebenwirkungen und die dritte Impfung

Die Krumbacher Hausärzte im Zentrum sind frühzeitig ins Impfgeschehen eingestiegen. Über Erfahrungen mit Nebenwirkungen und Impfdurchbrüchen informiert jetzt Dr. Max Drexel.

Die Krumbacher Hausärzte im Zentrum impfen fast täglich. Mit Dr. Max Drexel sprachen wir über Erfahrungen, Nebenwirkungen und Impfdurchbrüche.
Interview

Krumbacher Arzt über Impfdurchbrüche, Nebenwirkungen und die dritte Impfung

Die Krumbacher Hausärzte im Zentrum sind frühzeitig ins Impfgeschehen eingestiegen. Über Erfahrungen mit Nebenwirkungen und Impfdurchbrüchen informiert jetzt Dr. Max Drexel.

Die Süßkartoffel sieht nicht schlecht aus. Über den Sommer entwickelte sie noch zahlreiche Blätter.
Niederraunau

Mein Gartenjahr: In Niederraunau wachsen auch Süßkartoffeln

In meinem Garten in Niederraunau gab es in diesem Jahr verschiedene Projekte. Manche waren erfolgreich, andere ein Reinfall. Was nächstes Jahr anders wird.

Auch im Landkreis Günzburg wird es immer schwieriger, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Das Lokal-Forum Krumbach will Abhilfe schaffen.
Krumbach

Lokal-Forum Krumbach: Bezahlbarer Wohnraum ist auch im Landkreis knapp

Wohnraum ist teuer und knapp. Im Kreis Günzburg ist die Lage besser als in den Ballungsgebieten, aber nicht gut. Ein Gespräch mit Marc Hettich vom Krumbacher Lokal-Forum.