Neu-Ulmer Zeitung

Ariane Attrodt

Lokales

Treten Sie mit Ariane Attrodt in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Ariane Attrodt

Copy%20of%20jo004(1).tif
Neu-Ulm

Stadtjubiläum: Diese Bürger geben Neu-Ulm ein Gesicht

20 Bürger werden zum 150-jährigen Bestehen der Stadt auf Plakaten zu sehen sein. Mit dabei sind der Magier Florian Zimmer – und ein elektronisches Maskottchen.

IMG_3900.JPG
Landkreis Neu-Ulm/Unterallgäu

Ausbildungsstart: Für sie heißt es ran an die Semmeln

In der Region sind am Montag mehr junge Menschen in die Ausbildung gestartet als im vergangenen Jahr. Welche Branche profitiert hat – und in welcher noch Fachkräfte gesucht werden.

Copy%20of%20ay001.tif
Nersingen

Unerwünschter Lebensretter: Flüchtling zieht Mann vom Gleis - es droht die Abschiebung

Der 21-jährige Sanna Kallow hat in Nesingen einen Mann von den Bahngleisen gezogen. Er selbst lebt derzeit nach einem abgelehnten Asylantrag in Ungewissheit.

DSC04799neu.jpg
Landkreis Neu-Ulm/Ulm

Ausbildungsstart: Jetzt heißt es Ärmel hochkrempeln

In der Region sind am Montag mehr junge Menschen in die Ausbildung gestartet als im vergangenen Jahr. Welche Branche profitiert hat – und in welcher noch Fachkräfte gesucht werden.

Copy%20of%20_UWA1327.tif
Neu-Ulm/Landkreis

Über 80 illegale Waffen aus dem Landkreis werden vernichtet

Bürger konnten während einer Amnestie straffrei Gewehre, Pistolen & Co. abgeben. Am Ende wartete eine Überraschung auf die hiesige Waffenbehörde.

Copy%20of%20KAYA9900.tif
8 Bilder
Leibi

Leibi im Porträt: Ein heimlicher Nachtclub und ein schlimmer Brand

Der Nersinger Ortsteil Leibi bietet Stoff für viele Geschichten. Ein früherer Bürger wurde zum Wahrzeichen der ganzen Gemeinde.

Copy%20of%20IMG_4799.tif
Nersingen

875-Jahr-Feier: Eine eigene Hymne für Nersingen

Die Festtage zur 875-Jahr-Feier Nersingens starten einen Tag früher. Von der Partnergemeinde gibt es ein Geschenk – und für den Rathausplatz eine neue Linde.

Copy%20of%20Nidapad002.tif
Neu-Ulm/Landkreis

Dieses Gerät bringt lebensrettende Zeit

Seit einem Jahr übermittelt das Rote Kreuz mit dem Nida-Pad im Rettungswagen digital Daten an die Kliniken. Derzeit läuft im Landkreis zudem ein Pilotprojekt.

Copy%20of%20KAYA0071(1).tif
Neu-Ulm

Tiere auszusetzen ist unverantwortlich

Wer Tiere an der Straße ablädt wie einen Haufen Müll oder sich um die Abgabe-Gebühr beim Tierheim drücken will, handelt vollkommen unverantwortlich.

Copy%20of%20KAYA0071(1).tif
4 Bilder
Neu-Ulm

Wo ausgesetzte Tiere Zuflucht finden

In Ulm klagt der Leiter des Tierheims über eine immer schlimmere Situation. Einen positiven Gegentrend gibt es in Weißenhorn.