Newsticker

Jeder zweite Deutsche würde sich gegen Corona impfen lassen

Günzburger Zeitung

Christian Kirstges

Lokales

Bild: Bernhard Weizenegger

Christian Kirstges, Jahrgang 1983, ist Redakteur bei der Augsburger Allgemeinen. Während seiner Ausbildung zum Redakteur arbeitete er bereits in der Lokalredaktion der Aichacher Nachrichten und den Mantelressorts der Augsburger Allgemeinen. Derzeit schreibt er für die Lokalredaktion der Günzburger Zeitung.

Studiert hat der gebürtige Andernacher in Koblenz Anglistik und Geographie für das Lehramt an Realschulen. Er absolvierte nach dem Ersten Staatsexamen sein Referendariat am Studienseminar Mainz sowie der Realschule plus Ingelheim. Nach dem Zweiten Staatsexamen war er bis Ende 2012 Lehrer an der Realschule plus Simmern im Hunsrück.

Journalistisch tätig ist Christian Kirstges bereits seit seiner Schulzeit. Geschrieben hat er vor allem für Lokal- und Mantelredaktionen der Rhein-Zeitung, sowie für die Deutsche Presse-Agentur und die Frankfurter Rundschau. Seine Schwerpunkte lagen dabei hauptsächlich auf Hintergrundberichten, kommunalen Themen, Reportagen sowie der aktuellen Berichterstattung, insbesondere als Polizei- und Gerichtsreporter.

Treten Sie mit Christian Kirstges in Kontakt

Per E-Mail Mein Xing-Profil Alle Autoren

Artikel von Christian Kirstges

Die stark defizitäre ambulante Pflege hat beim ohnehin finanziell angeschlagenen Kreisverband Günzburg des Roten Kreuzes keine Zukunft mehr.
Landkreis Günzburg

Rotes Kreuz gibt den ambulanten Pflegedienst auf

Der Bereich macht dem BRK schon länger finanzielle Probleme. Eine mit Corona zusammenhängende Anordnung des Landratsamts beschleunigte die Entscheidung.

Wie hier in der Burgauer Kapuziner-Halle sieht es vielerorts aus: Die Veranstaltungshallen sind leer.
Landkreis Günzburg

Nach Corona: Wie lange bleiben Veranstaltungshallen leer?

Auch wenn die Ausgangsbeschränkungen aufgehoben sind: Das kulturelle Leben wird nicht sofort wieder anlaufen. Das kann für Veranstalter teuer werden.

Das Irish Spring Festival kann jetzt nicht in Leipheim stattfinden. Das trifft die Künstler hart.
Kommentar

Für ein Kultur-Leben nach Corona: Solidarität mit Künstlern!

Gerade Künstler haben es in der Corona-Krise schwer. Viele staatliche Annehmlichkeiten gelten nicht für sie. Deshalb braucht es andere Formen der Unterstützung.

Julia Scheppach (rechts) und Jessica Stelzenmüller hatten zunächst einen schönen Urlaub auf Bali. Doch die Kolleginnen und Freundinnen empfanden ab einem gewissen Zeitpunkt ihren Aufenthalt gar nicht mehr als angenehm.
Corona

Bange Tage auf Bali für zwei Burgauer Krankenschwestern

Julia Scheppach und Jessica Stelzenmüller arbeiten im BKH. Sie waren zusammen im Urlaub, als die Corona-Krise virulent wurde. Die Heimreise war eine Odyssee.

Der Burgauer Stadtteil Limbach soll weiter wachsen.
Burgau

Limbach soll weiteres Baugebiet bekommen

Es schließt sich an ein bestehendes Wohnareal im Burgauer Stadtteil an. Was dort entsteht und mit welchen Projekten sich der Bauausschuss noch beschäftigte.

Auch der Rettungsdienst braucht Schutzmaterial.
Landkreis Günzburg

Corona: Wie lange kann der Rettungsdienst noch ausrücken?

Der Günzburger BRK-Kreisgeschäftsführer warnt: Ohne Schutzausrüstung müsste der Betrieb eingestellt werden. Auch bei Blutspenden gibt es Probleme.

Viele Menschen sind auf die ambulanten Pflegedienste angewiesen. Doch die Schutzvorkehrungen wegen des Coronavirus stellen sie vor so manches Problem.
Landkreis Günzburg

Corona macht den Pflegediensten schwer zu schaffen

Die Mitarbeiter im Kreis Günzburg kümmern sich um viele Menschen – und haben direkten Kontakt zu Risikogruppen. Ein Thema ist besonders drängend.

Silvia Mayer, hier mit ihrem Mann Martin, merkt das gestiegene Interesse an ihrem Lebensmittelgeschäft in Reisensburg im Zeichen der Krise.
Günzburg

Corona: Chance für kleinen Lebensmittelladen Milch Mayer?

Während viele Geschäfte geschlossen sind, können die Bürger weiter in Supermärkte gehen. Ein vor der Schließung stehender Laden merkt ebenfalls mehr Betrieb.

Wegen der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie kann nur noch per Brief für den 29. März gewählt werden.
Landkreis Günzburg

Sonntag ist Tag der Entscheidung: Stichwahl mit Corona

In Burgau, Haldenwang und Thannhausen wird’s noch mal spannend: Am Sonntag entscheidet sich, wer Bürgermeister(in) wird. Der Wahlkampf läuft anders als sonst.

Die Wärmestube in Günzburg. Dort finden obdachlose Menschen und Bürger, die an der Armutsgrenze leben, niederschwellige Unterstützung.
Günzburg

Wegen Corona: Notbetrieb in der Wärmestube

Die Krise trifft Menschen besonders hart, die sonst schon Probleme haben. Die Einrichtung in Günzburg will helfen – dabei sind die Bedingungen schwierig.