Newsticker

Donald Trump verkündet Ende der Zusammenarbeit mit der WHO

Neuburger Rundschau

Claudia Stegmann

Lokales

Bild: Alexander Kaya

Claudia Stegmann ist seit 2008 für die Neuburger Rundschau tätig und betreut dort die Landkreisgemeinden. Außerdem berichtet sie aus dem Kreistag und seinen Ausschussgremien.

Treten Sie mit Claudia Stegmann in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Claudia Stegmann

Lokales (Neuburg)

Ab sofort wird direkt zur Kasse gebeten

Die Strafe folgt auf dem Fuße - nach diesem Motto dürfen künftig Polizeibeamte direkt an Ort und Stelle junge Erwachsene über 18 Jahren ahnden, die Jugendliche verbotenerweise mit Alkohol und Zigaretten versorgen.

Lokales (Neuburg)

Sprachheilerziehung im Kindergarten auf Eis gelegt

Im Kindergarten St. Vitus in Weichering herrscht Ratlosigkeit. Fünf Jahren lang war dort eine Logopädin tätig, um Kinder mit Sprachdefiziten zu therapieren. Doch seit einem halben Jahr ist dieses Angebot auf Eis gelegt.

Lokales (Aichach)

"Wir leben hier in einer kleinen Welt"

Eines hat Günter Gamisch in seinen gut drei Monaten als neuer Bürgermeister von Ehekirchen schnell gelernt: Organisation ist das Wichtigste. Denn wer eine 60-Stunden-Woche managen will, sagt er, muss exakt nach dem Terminkalender leben.

100-Tage-Bilanz: Günter Gamisch

"Wir leben hier in einer kleinen Welt"

Eines hat Günter Gamisch in seinen gut drei Monaten als neuer Bürgermeister von Ehekirchen schnell gelernt: Organisation ist das Wichtigste. Denn wer eine 60-Stunden-Woche managen will, sagt er, muss exakt nach dem Terminkalender leben.

Nachbarschaftshilfe

"Wir können doch nicht alle in Heime stecken!"

Die Idee ist so einfach und doch so kompliziert: Wenn ältere Menschen Hilfe benötigen und Angehörige nicht im selben Ort leben, dann ist Nachbarschaftshilfe gefragt. Doch es muss nicht immer der direkte Nachbar sein, der gerne mal behilflich ist. Die Frage ist also: Wer braucht Hilfe und wer kann diese bieten?

Claudia Stegmann
Unfallflucht

Traktorfahrer macht Kapelle platt

Ein Traktorfahrer hat eine denkmalgeschützte Kapelle in eine Haufen Bauschutt verwandelt.

Lokales (Neuburg)

"Es ist halt Arbeit da, und die muss gemacht werden"

Wenn es nach Helmut Roßkopf geht, könnte der Tag gut und gerne 36 Stunden haben. Denn seit der 47-Jährige zum Bürgermeister von Berg im Gau gewählt wurde, ist die Arbeit mehr und die Freizeit deutlich knapper geworden. Kein Wunder, schließlich arbeitet er nach wie vor Vollzeit als Gemeindearbeiter. Das Bürgermeisteramt läuft quasi nebenbei.

Lokales (Neuburg)

Kanalsanierung in der Wifo-Siedlung

Die Zeit drängt. Will sich die Gemeinde Oberhausen Zuschüsse für die Kanalsanierung in der Wifo-Siedlung sichern, muss sie jetzt schnell handeln, denn 2010 läuft die Frist dafür aus.

Volksschule Rennertshofen

"Eine Koryphäe verlässt die Schule"

Angelika ist an allem schuld. Sie war es schließlich, die ihren Mann Alfred Ehrnstraßer nach Rennertshofen gelockt und ihn seit inzwischen über 30 Jahren nicht mehr weg lässt. Gestern war es für den Rektor der Rennertshofener Volksschule an der Zeit, "Pfia Gott" zu sagen.

Abschied

"Jeder hat seine Pflicht zu erfüllen"

In diesen Tagen macht Alfred Ehrnstraßer vieles zum letzten Mal. Der Rektor der Rennertshofener Volksschule "räumt", wie er sagt - und damit meint er nicht nur seinen Schreibtisch, den er für seine Nachfolgerin Sabine Eberle-Weiss freimacht. Wenn man in den Ruhestand geht, dann räumt man auch irgendwie sein Leben und zieht Bilanz.