Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Unsere Autoren
  3. Dieter Schöndorfer

Landsberger Tagblatt

Dieter Schöndorfer

Lokales

Foto: Silvio Wyszengrad

Dieter Schöndorfer blickt auf eine lange und ereignisreiche Vergangenheit beim Konzern Presse-Druck zurück. 1983 begann er seine Laufbahn als Volontär, zunächst in Nördlingen bei den Rieser Nachrichten. Anschließend wechselte er als Sportredakteur zur Wertinger Zeitung, um dann 1987 den Sprung ins Privatradio zu wagen.

Sechs Jahre lang berichtete er für Hitradio RT.1 über lokales, regionales und auch internationales Sportgeschehen in der Region.

Vom Radio führte sein Weg dann zum Fernsehen. Die Augsburger Allgemeine unterstützte den damaligen Kirch-Medienkonzern SAT 1 vor allem im Nachrichten-Reportagesektor. Als Reporter für das SAT-1-Studio Süd führten die Aufträge zu Reportagen unter anderem nach Tschechien, Ungarn, Österreich oder auch die Schweiz. Als das Lokalfernsehen ins Leben gerufen wurde, spielte sich das Redakteursleben wieder überwiegend im lokalen Bereich ab.

2002 ging es dann wieder zurück in den Schoß der Muttergesellschaft. Seither arbeitet Dieter Schöndorfer als Redakteur beim Landsberger Tagblatt. Seine Themenschwerpunkte waren und sind dort die Bundeswehr, Kommunalpolitik, Reportagen und was sonst so aktuell anfällt.

Treten Sie mit Dieter Schöndorfer in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Dieter Schöndorfer

Lokales (Landsberg)

Der Vater der Landsknechte bekam nasse Füße

Jetzt hat es das Ruethenfest doch noch erwischt. Noch bevor das Historische Spectaculum am Abend auf dem Hauptplatz beginnen konnte, setzte ein hartnäckiger Regen ein, der den bislang mediterranen Flair des Mittelalterfestes doch deutlich beeinträchtigte.

Marco Kiesel hat wieder einen Gauklerstab für Kaltenberg geschmiedet.
Kaltenberg

Der Gauklerkönig ist auf der Zielgeraden

Handgeschmiedetes aus Dießen bedeutet auch gleichzeitig jeweils Unikateaus der Hand des Kunstschmiedes Marco Kiesel, und so ist es sicherlichnicht verwunderlich, dass die Trophäe für den Gauklerkönig des Jahres2007 eine so ganz andere ist als die aus dem Vorjahr.

Landsberger Ruethenfest

Kinder feiern ihre Stadt

Mehr als 1100 Kinder spielen seit Samstag beim Landsberger Ruethenfest die Stadtgeschichte nach und auch anderswo in Augsburg und der Region war am Wochenende einiges geboten.

Lokales (Landsberg)

Der Gauklerkönig ist auf der Zielgeraden

Handgeschmiedetes aus Dießen bedeutet auch gleichzeitig jeweils Unikate aus der Hand des Kunstschmiedes Marco Kiesel, und so ist es sicherlich nicht verwunderlich, dass die Trophäe für den Gauklerkönig des Jahres 2007 eine so ganz andere ist als die aus dem Vorjahr. "Ich wollte in diesem Jahr etwas ganz anderes machen, auch was das Material betrifft."

Kaltenberger Ritterspiele

Das Publikum spielt Schicksal

Ferdinand von Wasserburg, der Bayerische Ritter, entschied nach dem Votum des Publikums den Kampf gegen den Schwarzen Ritter für sich. Ein Novum in der 28-jährigen Geschichte der Ritterspiele zu Kaltenberg:

Kaltenberger Ritterspiele

"Schweres Geläuf" nicht nur in der Arena

Den ersten Sieg hatte der Schwarze Ritter bereits hinter sich, noch bevor sich die Schloßtore zu Kaltenberg am Premierentag auch nur einen Zentimeter weit öffnen konnten.

Lokales (Landsberg)

Verfahren gegen "Stein-Stürzer" eingestellt

Sie haben fast alles erreicht, was sie sich vorgenommen hatten - und dennoch waren sie nicht ganz zufrieden. Der Künstler Wolfram P. Lieckfeld, der zusammen mit dem Autoren Claus-Peter Lieck Ende vergangenen Jahres den Schlageterstein auf dem Landsberger Krachenberg umstürzte (LT berichtete), hätte gerne einen Freispruch auf ganzer Linie gehabt und auch noch seine Anwaltskosten dem Staat in Rechnung gestellt. So blieb es bei der Einstellung des Verfahrens nach Paragraf 153, Absatz 2 der Strafprozessordnung, mit dem die beiden zufrieden waren.

Lokales (Landsberg)

"Das Urteil" fällt ab heute das Publikum

Sie sind Profis, mit allen Wassern gewaschen. Und doch ist das Kaltenberger Ritterturnier in seiner 28. Auflage besonders spannend und reizvoll für die Ritter. Grund: Erstmals in der Geschichte des Mittelalterspektakels entscheidet das Volk, pardon, entscheiden die Zuschauer, wer am Ende als Sieger die große Arena am Fuße von Schloss Kaltenberg verlassen wird.

Lokales (Landsberg)

InCenter soll Versorgungslücke schließen

Die ersten Kontakte zwischen der Stadt Landsberg und der Gesellschaft für Grundbesitz und Projektentwicklung EEW gehen zwar schon auf das Jahr 1998 zurück, der erste Spatenstich für das geplante Fachmarktzentrum erfolgte aber erst am gestrigen Mittwoch, also knapp neun Jahre später.

Lokales (Landsberg)

Die Verpackung muss auf den Inhalt weisen

Der Pfarreienname "St. Ulrich und Katharina - Zu den Heiligen Engeln" in Landsberg wird künftig nicht mehr so viel Platz auf Briefköpfen und Visitenkarten beanspruchen. Denn in absehbarer Zeit wird eine Umbenennung in die prägnante und reduzierte Bezeichnung "Zu den Heiligen Engeln" für die 8000 Gemeindemitglieder umfassende Einheit erfolgen.