Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April

Friedberger Allgemeine

Gönül Frey

Lokales

Bild: Bernhard Weizenegger

Gönül Frey schreibt seit 2000 für die Augsburger Allgemeine. Seit 2009 berichtet sie für die Friedberger Allgemeine aus dem südlichen Altlandkreis Friedberg. Seitdem begleitet sie vor allem den Meringer Marktgemeinderat und seine Entscheidungen. Davor war sie als Redakteurin bei der Lokalausgabe der Neuburger Rundschau tätig.

Geboren wurde sie 1977 in Freiburg und wuchs in einem Dorf bei Neuburg an der Donau auf. In Bamberg absolvierte sie das Diplom-Studium der Germanistik und Journalistik und schloss mit dem Volontariat bei der Augsburger Allgemeinen die Ausbildung zum Zeitungsredakteur ab.

Treten Sie mit Gönül Frey in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Gönül Frey

Eine große Ausgabe, die auf Mering zukäme, wäre der Bau eines neuen Rathauses.
Mering

Mering: Unschöner Abgang des Bürgermeisters

Merings scheidender Bürgermeister Hans-Dieter Kandler macht bei den Haushaltsberatungen ein schlechte Figur. Dabei führt er nicht nur seine Gemeinderäte vor.

Was passiert mit dem Meringer Rathaus? Eigentlich fehlt das Geld für große Investitionen.
Mering

Klamme Kommune: Auf welche Projekte soll Mering verzichten?

Im ersten Haushaltsentwurf summieren sich die Schulden des Marktes bis 2023 auf einen Stand von rund 50 Millionen. Wie die Fraktionen in Mering darauf reagieren.

Florian Mayer will der neue Bürgermeister in Mering werden.
Kommunalwahl

Florian Mayer geht für die CSU in die Stichwahl in Mering

Der 40-Jährige blickt auf lange Erfahrung in der Kommunalpolitik zurück. Er will in Mering ein gutes Miteinander.

Stefan Hummel von der SPD tritt bei der Stichwahl in Mering an.
Kommunalwahl

Stichwahl in Mering: Stefan Hummel geht für die SPD ins Rennen

Als Verwaltungschef in Pöttmes weiß der 35-Jährige, wie eine Kommune funktioniert. Er will ein attraktives Zentrum für Mering.

Schon beim ersten Durchgang der Landratswahlen im Unterallgäu haben viele Bürger die Briefwahl genutzt. Bei der Stichwahl bekommen jetzt alle Wähler die Unterlagen automatisch zugeschickt.
Kommentar

Stichwahl: Alle Kandidaten sitzen jetzt im gleichen Boot

Der Corona-Virus hat den Wahlkampf jäh zum Erliegen gebracht. Dabei stehen in einigen Kommunen noch Stichwahlen an.

Kommunalwahl in Ried: Im Rathaus geben die Wähler ihre Stimmen ab.
Kommentar

Kommunalwahl: Gutes Miteinander als Rieder Erfolgsmodell

Was geht, wenn alle zusammen arbeiten - das hat Rieds Bürgermeister in den vergangenen sechs Jahren gezeigt.

Mit 73,4 Prozent war die Wahlbeteiligung in Ried trotz der Coronakrise erstaunlich hoch.
Ried

Kommunalwahl: Rieds Wähler stärken die CSU

Weil Ried größer geworden ist, hat der Gemeinderat nun 16 statt bisher 14 Sitze. Davon profitiert vor allem die Partei von Bürgermeister Gerstlacher.

Auf den neuen Bürgermeister müssen die Merchinger noch bis zur Stichwahl warten. Der Gemeinderat steht fest - dieser bleibt in der Zusammensetzung weitgehend unverändert.
Merching

Stabile Verhältnisse im Merchinger Gemeinderat

Die CSU gewinnt im Gemeinderat einen Sitz von den Freien Wählern – sonst bleibt die Verteilung unverändert.

Markus Storch von den Freien Wählern und Helmut Luichtl von der CSU müssen noch einmal in der Stichwahl für das Bürgermeisteramt in Merching gegeneinander antreten.
Merching

Merching: Storch und Luichtl gehen in die Stichwahl

Bei drei Kandidaten gibt es in Merching im ersten Durchgang noch keinen Bürgermeister. CSU-Kandidat Helmut Luichtl und Markus Storch (FW) treten nochmals an.

Kommentar

Wahl in Merching: Der Erfahrene gegen den Neuen

Markus Storch und Helmut Luichtl treten in der Stichwahl wieder an: Die Merchinger müssen sich entscheiden.