Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland beginnt neue Welle von Raketenangriffen – Luftalarm in gesamter Ukraine

Augsburger Allgemeine

Henry Stern

Korrespondent München

Foto: Thomas Obermeier

Henry Stern ist Landtags-Korrespondent in München.

Treten Sie mit Henry Stern in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Henry Stern

Geht es nach der CSU, wird Gundremmingen doch wieder in Betrieb genommen.
Energie

Bayern will seine Kernkraftwerke länger betreiben, der Bund winkt ab

Die bayerische Staatsregierung drängt auf einen Weiterbetrieb der Atomkraftwerke. Doch der Bund sperrt sich. Dabei drängt die Zeit – auch für den Meiler in Gundremmingen.

Bayerns Hochschulen sollen durch das neue Gesetz mehr Freiheiten bekommen.
Bayern

Was das neue Hochschulgesetz in Bayern bringen soll

Die bayerische Staatsregierung reformiert das bayerische Hochschulgesetz – mit konkreten Folgen auch für Studierende. Ein Überblick über die wichtigsten Punkte.

Die Staatsregierung empfiehlt weiter das Masken-Tragen in allen Innenräumen.
Corona-Pandemie

Diese Corona-Regeln gelten nun in Bayern

Auch in Bayern fallen die meisten Corona-Einschränkungen weg: Wo man noch Masken tragen muss, was in den Schulen gilt – und wer auf Eigenverantwortung setzt.

An weiterführenden Schulen in Bayern sind OP-Masken vorgeschrieben, an Grundschulen reichen sogenannte Alltagsmasken aus Stoff.
Corona-Pandemie

Streit um Maskenpflicht in der Schule entzweit CSU und Freie Wähler

Die Koalitionspartner in Bayern sind sich bei der Maskenpflicht für Schüler uneinig. Gesundheitsminister Holetschek fordert einen Notfallplan nach dem 20. März.

Für Bars und Kneipen gilt ab Freitag die 3G-Regel.
Corona-Pandemie

Ungeimpfte dürfen wieder in die Kneipe: Das sind die neuen Corona-Regeln

Bayern lockert die Corona-Regeln stärker als ursprünglich geplant. Gute Nachrichten gibt es auch für Schülerinnen und Schüler – zumindest in Teilen.

Der Bundestag berät am Mittwoch über eine geplante Impfpflicht für Personal in Kliniken oder Pflegeheimen.
Corona-Pandemie

Impfpflicht für Klinikpersonal droht in der Praxis zu scheitern

Die einrichtungsbezogene Impfpflicht kann nicht pünktlich in die Realität umgesetzt werden. Die Opposition kritisiert schwere Fehler der Ampel-Koalition.

Von einer Corona-Infektion genesene Menschen gelten, wenn sie zweimal geimpft sind, wie „geboostert“. So lautet die Regel – nur die üblichen Corona-Apps können damit leider nichts anfangen.
Corona-Pandemie

Genesene ärgern sich über Fehler in Corona-Apps

Wer geimpft ist und eine Corona-Infektion überstanden hat, gilt bei der 2G-Plus-Regel wie geboostert. In der Theorie klingt das gut, in der Praxis führt es zu Frust.

Die Belegung der Krankenhäuser ist ein wichtiges Kriterium beim Beschluss von Maßnahmen gegen Corona.
Corona-Pandemie

Was die bayerische Corona-Ampel überhaupt noch bewirkt

Nicht die Neuinfektionen, sondern die Überlastung der Kliniken sollte der Maßstab für Maßnahmen gegen Corona sein. Doch längst gibt es wieder andere Verordnungen.

Um nach einer Erstimpfung mit Johnson & Johnson als geboostert im Sinne der 2G-Plus-Regel zu gelten, sind im Freistaat zwei weitere Impfungen mit einem mRNA-Impfstoff notwendig.
Corona-Impfung

Booster-Sonderregelung bei Johnson & Johnson sorgt in Bayern für Ärger

Für die Auffrischung nach einer Erstimpfung mit Johnson & Johnson gelten im Freistaat striktere Regeln als in anderen Bundesländern. Betroffene fühlen sich benachteiligt.

Hubert Aiwanger wollte sich lange nicht impfen lassen. Anfang November teilte der FW-Chef dann mit, er habe es doch getan. Er sei ja auch nie ein Impfgegner gewesen,
Analyse

Ein seltsamer Kurs: Freie Wähler vollziehen radikale Corona-Kehrtwende

Parteichef Aiwanger zögerte lange mit der Impfung – jetzt schließen die Freien Wähler sogar eine Impfpflicht nicht mehr aus. Von eigenen Fehlern will man nichts wissen.