Donauwörther Zeitung

Thomas Hilgendorf

Lokales

Bild: Marcus Merk

Thomas Hilgendorf wurde 1980 in München geboren. Nach dem Wehrdienst studierte er Politik, evangelische Theologie, Recht und Geschichte in Braunschweig und Augsburg.

Thomas Hilgendorf volontierte bei der Augsburger Allgemeinen in Günzburg und Augsburg. Seit 2011 arbeitet der Redakteur bei der Donauwörther Zeitung.

Treten Sie mit Thomas Hilgendorf in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren
Copy%20of%20B16_Kreisel_neu1(1).tif
Donauwörth

B16 wird zur Großbaustelle

Die Bundesstraße erhält südlich von Donauwörth eine Rampe. Was diese Investition bringen soll.

Copy%20of%20B16_Kreisel_neu1(1).tif
2 Bilder
Verkehr

Die B16 wird zur Großbaustelle

Die Bundesstraße erhält südlich von Donauwörth eine Rampe. Die Staus in der Stadt sollen verringert werden

Kommentar

Wo bleibt die Vision?

Manchmal sorgt die Irritation für Irritationen.

Copy%20of%20DSC_0565.tif
Landkreis

Sprachrohr des Kirchenvolks

Am Sonntag werden die Pfarrgemeinderäte gewählt. Warum sie wichtig sind.

Lokales (Donauwörth)

Den Einsatz der Basis würdigen Kommentar

Christsein ist nichts Lebloses - im Gegenteil.

Kommentar

Wo bleibt das "Laden-Band"?

Natürlich muss eine Stadt auch die nachvollziehbaren Interessen ihrer Händler vertreten. Aber eben nicht nur diese allein.

Copy%20of%20IMG_9799(2)(1).tif
Handel

Einkaufs-Sonntage: Aus vier werden drei

Die Stadt verringert die verkaufsoffenen Feiertage in Donauwörth. Was der Grund dafür ist.

Copy%20of%20Bahnhof_3(1)(1)(1).tif
Donau-Ries

Gelage und Pöbeleien am Donauwörther Bahnhof

Die Beschwerden über Zustände in Donauwörth werden lauter. Gruppen schwarzafrikanischer Asylbewerber stehen dabei im Fokus. Betroffen ist oftmals der Stadtbus.

Copy%20of%20Tanzhaus_Bild_neu(1).tif
Projekt

Was hat Erwin Müller Real Estate mit dem Donauwörther Tanzhaus vor?

Nach Turbulenzen um den Verkauf des städtischen Gebäudes an den Investor aus Wertingen ist es still geworden. Wie es mit dem Vorhaben von Erwin Müller nun weitergeht

Donauwörth

Tanzhaus: Jetzt geht es an die Details

Nach den Turbulenzen um den Verkauf des städtischen Gebäudes an einen Investor ist es still geworden. Wie es mit dem Vorhaben von Erwin Müller nun weitergeht