Augsburger Allgemeine

Jakob Stadler

Digital

Bild: Ulrich Wagner

Jakob Stadler, geboren 1992 in München, ist Online-Redakteur bei der Augsburger Allgemeinen. Er hat die studienbegleitende Journalistenschule am ifp in München absolviert und Medien und Kommunikation in Augsburg studiert. Während des Studiums begann er, als freier Mitarbeiter für die Augsburger Allgemeine zu arbeiten. Nach dem Volontariat war er zwei Jahre Redakteur der Donau-Zeitung in Dillingen.

Weitere Erfahrungen hat er bei heute.de und beim BR-Fernsehen gesammelt. Während seines Studiums hat er für Kanal C, das Augsburger Studentenradio, gearbeitet. Jakob Stadler interessiert sich besonders für Politik und für alles, das mit neuen und traditionellen Medien zusammenhängt.

Treten Sie mit Jakob Stadler in Kontakt

Per E-Mail Mein Twitter-Account Alle Autoren

Artikel von Jakob Stadler

Ganz oben auf der Rangliste: Hausärzte. 75 Prozent der Befragten sagten, Hausärzte genießen viel oder sehr viel Respekt.
Umfrage

Deutsche haben viel Respekt vor Ärzten - und keinen vor Politikern

Eine Umfrage der Konrad-Adenauer-Stiftung soll zeigen, wie viel Respekt die Menschen vor bestimmten Berufsgruppen haben. Die Ergebnisse sind ernüchternd.

Maddin Schneider ist als Comedian gerade mit seinem Programm "Denke macht Kopfweh" unterwegs. Seit zwei Monaten ist er außerdem auf Tiktok - und hat dort ungeahnte Erfolge.
Interview

Er wollte "mal schauen" - jetzt ist Maddin Schneider ein Star auf Tiktok

Durch die "Schillerstraße" und den Film "Sieben Zwerge" wurde "Maddin" Schneider bekannt. Jetzt feiert der 55-jährige Comedian ungeahnte Erfolge auf Tiktok.

In der Tongrube Hammerschmiede wurde der Menschenaffe "Udo" nachgewiesen. Neben der Weltsensation gibt es weitere bedeutsame Funde.
Allgäu

Ur-Pandas, Hundebären und Hirschferkel: Das sind Udos Zeitgenossen

Der Nachweis des aufrecht gehenden Menschenaffen "Udo" im Allgäu ist eine Sensation. In der Tongrube Hammerschmiede wurden viele weitere Knochen gefunden.

Am Standort des Atomkraftwerkes Gundremmingen dürfte kein Windrad gebaut werden – der Abstand zu den nächsten Wohnhäusern wäre zu klein.
Kreis Günzburg

Wo das AKW Gundremmingen steht, dürfte kein Windrad hin

Ein Gesetzentwurf sieht vor, dass Windräder mindestens 1000 Meter von Siedlungen entfernt sein müssen. Für Kraftwerke dagegen gibt es keinen Mindestabstand.

Die Tagesschau betreibt nun einen eigenen Kanal auf Tiktok.
Tiktok

Die "Tagesschau" auf Tiktok: Jan Hofer zwischen tanzenden Teens

Bei Jugendlichen ist Facebook inzwischen nicht mehr angesagt. Um eine junge Zielgruppe zu erreichen, mischt die Tagesschau deshalb jetzt auf Tiktok mit.

Die Tagesschau gibt es künftig auch auf Tiktok. Brisant: Hinter der Anwendung steht eine chinesische Firma.
Medien

Nachrichten mal anders: Die Tagesschau ist jetzt auf Tiktok

Tiktok ist nicht gerade für politische Inhalte bekannt. Doch zwischen Tanzvideos und kurze Comedy-Schnipsel mischen sich wohl bald Inhalte der Tagesschau.

Die Überschuldungsquote in Deutschland geht erstmals seit 2013 zurück - allerdings nur sehr leicht.
Schuldenatlas

Interaktive Karten und Grafiken: So verschuldet ist Ihre Region

Der Schuldneratlas 2019 zeigt, dass die Zahl der überschuldeten Menschen gesunken ist. Die Lage in der Region ist anders als in vielen Gegenden in Deutschland.

Felix Lobrecht im Oktober bei seinem Auftritt in Augsburg.
Völkerschauen

Menschenzoos in Augsburg? Das ist dran am Vorwurf aus "Gemischtes Hack"

Im erfolgreichen Podcast "Gemischtes Hack" erzählt Felix Lobrecht, dass Augsburg die einzige Stadt Deutschlands sei, in der es Menschenzoos gab. Stimmt das?

Müssen Frauen in gemeinnützige Männergesangvereine aufgenommen werden können?
Vereine

Keine Steuervorteile für Männervereine? Aus der Region kommt Kritik

Finanzminister Olaf Scholz will gemeinnützigen Vereinen, die Frauen ausschließen, den Geldhahn zudrehen. Schon jetzt sind solche als Männerclubs gesetzlich nicht haltbar.

4800 Haushalte im Königsbrunner Süden hatten am Dienstagmorgen keinen Strom.
Königsbrunn

Stromausfall legt den Königsbrunner Süden lahm

Fast 5000 Haushalte in Königsbrunn standen am Dienstagmorgen durch einen Stromausfall ohne Elektrizität da. Was die Gründe für den Ausfall sind.