1. Startseite
  2. Unsere Autoren
  3. Julius Müller-Meiningen

Augsburger Allgemeine

Julius Müller-Meiningen

Korrespondent Italien

Julius Müller-Meiningen wurde 1977 in München geboren. Er studierte Jura- und Germanistikstudium in Freiburg, Berlin und Rom. Es folgte eine Ausbildung bei der Berliner Journalistenschule und ein Volontariat bei der Süddeutschen Zeitung. Seit 2008 ist er als Korrespondent für Italien und den Vatikan tätig.

Treten Sie mit Julius Müller-Meiningen in Kontakt

Per E-Mail Meine Webseite Alle Autoren

Artikel von Julius Müller-Meiningen

Copy%20of%20000_15N8QT.tif
Eurokrise

Warum Italiens Schuldenstreit Europa gefährdet

Im Schuldenstreit der Regierung von Rom mit Brüssel geht es nicht nur um Geld. Die Stimmung in der Bevölkerung ist explosiv

Copy%20of%20000_19Z1RC.tif
Italien

Wie der Erfolg der Fünf Sterne verglüht

Die Partei des Komikers Beppe Grillo droht sich zwischen Rechtspopulisten und ihren idealistischen Zielen zu zerreiben.

Copy%20of%20dpa_5F9ABE00ADE617C1.tif
Knochenfund im Vatikan

Ist einer der mysteriösesten Kriminalfälle Italiens bald gelöst?

Bauarbeiter finden in einer Vatikan-Villa in Rom menschliche Überreste. Das weckt Erinnerungen an einen mysteriösen Kriminalfall. Was ein Kardinal dazu sagt.

Copy%20of%20dpa_5F9AC800519E6EEC.tif
Sizilien

Unwetter löscht Familie aus - Wer ist schuld an der Tragödie?

Neun Menschen sind bei einer Familienfeier in Sizilien gestorben, weil ein Landhaus zu nah an einem Fluss steht. Dabei hätte das Anwesen lange abgerissen sein sollen.

aDSC_3586.jpg
Italien

Touristenflut, Stau, Mafia: Droht dem Gardasee ein böses Erwachen?

Bald verlassen auch die letzten Deutschen den Gardasee. Die Einheimischen atmen durch. Zeit, um sich mal zu fragen, wie man mit dem Touristenansturm umgehen soll.

S%c3%bcdtirol.jpg
Wahlen in Südtirol

Warum viele Südtiroler keine Italiener mehr sein wollen

1918 wurde Südtirol von Österreich abgespalten. Noch immer hadern dort viele Menschen mit dieser Entscheidung. Nun wittern die Separatisten ihre Chance.

Copy%20of%2085950240(2).tif
Analyse

Ist der Papst gescheitert?

Missbrauchsskandal, Abtreibungskritik, innerkirchliche Widerstände: Wer sich von Papst Franziskus eine Modernisierung erwartet hatte, erliegt einer Illusion.

Copy%20of%20dpa_5F9A7800A9984FA6(1).tif
Bürgergeld

Wie Italien die Armut auslöschen will

Jeder Bürger soll künftig mindestens 780 Euro im Monat haben – der Staat zahlt, stellt aber Bedingungen.

Copy%20of%20dpa_5F9A7800A9984FA6(1).tif
Soziales

Wie Italien die Armut auslöschen will

Jeder Bürger soll künftig mindestens 780 Euro im Monat haben – der Staat zahlt, stellt aber Bedingungen

dpa_5F9A7800566AC858.jpg
Finanzkrise

"Bürgergehalt" und mehr: Italien feiert seine neuen Schulden

Roms Regierung schlägt alle Warnungen der EU in den Wind und verdreifacht die Neuverschuldung für höhere Sozialleistungen und niedrigere Steuern.