Newsticker
In Donezk toben weiter schwere Kämpfe

Mindelheimer Zeitung

Markus Heinrich

Lokales

Foto: Foto Hartmann

Treten Sie mit Markus Heinrich in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Markus Heinrich

Mindelheim

Entscheidung fällt im Frühjahr

Bad Wörishofen - Der Stadtrat hat sich in Sachen Kurtheater-Sanierung am Montag für die "kleine Lösung" ausgesprochen, holt sich vor der endgültigen Entscheidung aber Rat von Experten. Bis Januar, spätestens Februar, soll eine Kostenschätzung vorliegen, erarbeitet von zwei Bad Wörishofer Architekten und Spezialfirmen für Theaterbeschallung und Bühnenbau.

Mindelheim

Mehr Kies: Ausbeute für 25 Jahre gesichert

Auf dem Gebiet von Bad Wörishofen wird seit einigen Jahren an zwei Stellen Kies abgebaut: beim Wertstoffhof und bei der Firma Riebel zwischen Bad Wörishofen und Türkheim. Riebel will diese Fläche jetzt um 10 Hektar erweitern. Das entspricht in etwa 14 Fußballfeldern.

Mindelheim

Klärschlamm wird künftig in Becken getrocknet

Wie lange darf Klärschlamm noch auf den Feldern ausgebracht werden? Die Antwort auf diese Frage will die Stadt nicht abwarten und genehmigte den Ausbau der Kläranlage. Dort sollen so genannte Vererdungsbecken entstehen, in denen aus Klärschlamm in acht bis zehn Jahren Humus wird.

Mindelheim

Alternativer Standort für die Gradieranlage

Überraschende Wende in Sachen Gradieranlage: Bürgermeister Klaus Holetschek brachte in der Sitzung des Bauausschusses einen Alternativstandort ins Gespräch. Demnach könnte die Sole-Inhalationsanlage nun auch in der Nähe des Kurparks beim Kriegerdenkmal gebaut werden.

Mindelheim

Zweiter Bewerber für das Amt des Bürgermeisters?

Möglicherweise steht im März 2008 doch mehr als ein Kandidat für das Bürgermeisteramt in Bad Wörishofen zur Wahl. Die FDP hat am Dienstagabend einen Ortsverband Bad Wörishofen/Türkheim gegründet.

Mindelheim

Schmidt fordert Qualität und neue Ideen

Egal ob Kreiskliniken, Fach- oder Hausärzte: Wer die medizinische Versorgung auf dem Land künftig sichern will, muss konsequent auf Qualität setzen und neue Wege beschreiten. Das empfahl Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) am Donnerstag bei einem Besuch in Bad Wörishofen.

Mindelheim

Kneipp und Thermal: Darfs ein bisschen mehr sein?

Die CSU ist unzufrieden mit dem derzeitigen Angebot an Thermaltherapie in der Stadt und möchte mehr aus dem teuer geförderten Wasser machen. Uneinig war man sich im Stadtrat allerdings über das "Wie".

Mindelheim

"Kleine Lösung" für das neu entdeckte "Kleinod"

Die Entscheidung, wie das über 100 Jahre alte Kurtheater saniert wird, soll noch in diesem Jahr fallen. Am Ende einer sehr ausführlichen Diskussion drängte Bürgermeister Klaus Holetschek (CSU) im Stadtrat energisch auf eine Lösung. "Wir vertagen das jetzt schon seit zehn Jahren", kritisierte er am Montag. Er müsse aber noch in diesem Jahr einen Förderantrag stellen, sollte die Sanierung jetzt gewünscht werden. Die Regierung von Schwaben hat für diesen Fall einen Zuschuss von 40 Prozent der Bausumme in Aussicht gestellt (MZ berichtete).

Mindelheim

Baukosten führten in die Insolvenz

Die Stift Michael Moll Verwaltungs-GmbH ist insolvent. Das zuständige Amtsgericht Göppingen hat bereits das vorläufige Insolvenzverfahren über die Betreibergesellschaft der Seniorenresidenz Stift Michael Moll in Bad Wörishofen eröffnet. Als Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Michael Wahl (Kanzlei Pluta, Ulm) eingesetzt.

Mindelheim

Jung und Alt nehmen die "Gute Stube" in Beschlag

Der Eröffnungstag gab schon einmal einen Eindruck davon, wie das Mehrgenerationenhaus "Gute Stube" künftig mit Leben erfüllt werden soll: Während sich im Untergeschoß Kinder beim Kasperletheater amüsierten, gingen Herrschaften älteren und mittleren Semesters in der Bibliothek des Hauses gepflegten Gesprächen nach. Im Nebenraum, unter der prächtigen Gewölbedecke, spielte derweil ein jugendliches Violin-Quartett.