Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Unsere Autoren
  3. Matthias Zimmermann

Augsburger Allgemeine

Matthias Zimmermann

Wirtschaft und Politik

Foto: Ulrich Wagner

Matthias Zimmermann ist seit 2010 Redakteur der Augsburger Allgemeinen. Im Ressort Politik und Wirtschaft hat er die Schwerpunktthemen Handel, Landwirtschaft und Nachhaltigkeit. Zuvor war Matthias Zimmermann im Ressort Journal und Kultur tätig.

Geboren 1980 in Krumbach hat Matthias Zimmermann in Erlangen, Rennes (Frankreich) und Berlin Politische Wissenschaften studiert. Er spricht fließend Englisch und Französisch und hat nach einer Station in Brüssel eine Ausbildung zum Redakteur an der Günter-Holland-Journalistenschule in Augsburg absolviert.

Treten Sie mit Matthias Zimmermann in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Matthias Zimmermann

Lokales (Schwabmünchen)

Nächstenliebe macht verdächtig

Gersthofen Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Der ethische Anspruch, den sich die meisten Menschen mit ihrem Bekenntnis zu einer der großen Weltreligionen auferlegen, ist hoch. Wie hoch, wird den meisten wohl erst bewusst, wenn das Leben von Krankheit und Tod bedrängt wird. Elke Wegner weiß, was Nächstenliebe ist. Wenn die 43-jährige Gersthoferin ihre Geschichte erzählt, entwischen ihren von tiefen Rändern unterlegten Augen immer wieder schwere Tränen.

Lebenslinien

Nächstenliebe macht verdächtig

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Der ethische Anspruch, den sich die meisten Menschen mit ihrem Bekenntnis zu einer der großen Weltreligionen auferlegen, ist hoch. Wie hoch, wird den meisten wohl erst bewusst, wenn das Leben von Krankheit und Tod bedrängt wird. Elke Wegner weiß, was Nächstenliebe ist.

Landtagswahl

Briefwahl bleibt beliebt

Knapp zwei Wochen vor den Landtags- und Bezirkstagswahlen laufen die Vorbereitungen in den Rathäusern im Kreis auf Hochtouren. Für erheblichen Aufwand sorgt derzeit vor allem die Bearbeitung der Briefwahlanträge.

Lokales (Augsburg Land)

Das Ehrenamt ist unbezahlt

Landkreis/Gersthofen Die Frage, ob ehrenamtliche Rettungshelfer künftig noch alle Aufwandsentschädigungen steuerfrei beziehen können, sorgte gestern auch in der Region für Aufregung. Wie wir berichtet haben, fürchten Hilfsorganisationen wie das Rote Kreuz und die Johanniter, dass die Aufwandsentschädigungen ihrer ehrenamtlichen Helfer nur dann steuerbefreit bleiben, wenn sie während ihres Bereitschaftsdienstes tatsächlich zum Einsatz kommen. Wohlfahrtsträger, Vereine und Rettungskräfte aus dem Landkreis erklären sich solidarisch mit den Rettungsdienstlern.

Lokales (Wertingen)

In 33 Fragen zum deutschen Pass

Landkreis Augsburg 240 Ausländer wurden im vergangenen Jahr im Landkreis Augsburg eingebürgert. Unter ihnen 81 Türken, 40 Rumänen und 15 Polen. Sie haben ihren deutschen Pass erhalten, ohne dass sie ihre Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland gesondert unter Beweis stellen mussten. Das ist seit Beginn dieser Woche anders: Sprachkenntnisse und ein leeres Strafregister reichen nicht mehr aus, um Deutscher zu werden. Zusätzlich müssen alle einbürgerungswilligen Ausländer, auch EU-Bürger, jetzt einen einheitlichen Einbürgerungstest ablegen. Der Test besteht aus 300 allgemeinen und zehn Extra-Fragen für jedes Bundesland.

Lokales (Augsburg Land)

Die Streifenkarte bleibt, der Preis wird steigen

Landkreis/Gersthofen Ein großes Plakat ziert derzeit alle Busse der Gersthofer Verkehrsgesellschaft (GVG): "Streifenkarten sind weiterhin beim Fahrer erhältlich", ist darauf zu lesen. Mit der Plakataktion reagieren die Stadtwerke Gersthofen auf die besorgten Nachfragen vieler Fahrgäste. "Seit man in den Augsburger Bussen keine Streifenkarten mehr beim Fahrer kaufen kann, sind viele Kunden stark verunsichert", bekräftigt der GVG-Fahrdienstleiter Johann Scherer.

Lokales (Augsburg Land)

Das Ehrenamt ist unbezahlt

Die Frage, ob ehrenamtliche Rettungshelfer künftig noch alle Aufwandsentschädigungen steuerfrei beziehen können, sorgte gestern auch in der Region für Aufregung.

Lokales (Augsburg Land)

Die Streifenkarte bleibt, der Preis wird steigen

Ein großes Plakat ziert derzeit alle Busse der Gersthofer Verkehrsgesellschaft: "Streifenkarten sind weiterhin beim Fahrer erhältlich", ist darauf zu lesen. Mit der Plakataktion reagieren die Stadtwerke Gersthofen auf die besorgten Nachfragen vieler Fahrgäste.

Schulbeginn

Gersthofen statt San Francisco

Vielleicht haben ja einige der neuen Schüler der Internationalen Schule Augsburg (ISA) mit Sitz in Gersthofen in Polen, Portugal, Schottland oder Tansania Urlaub gemacht. Wenn nicht, haben sie von heute an die Gelegenheit, aus erster Hand einiges über diese Länder zu erfahren.

Lokales (Schwabmünchen)

In 33 Fragen zum deutschen Pass

240 Ausländer wurden im vergangenen Jahr im Landkreis Augsburg eingebürgert. Unter ihnen 81 Türken, 40 Rumänen und 15 Polen. Sie haben ihren deutschen Pass erhalten, ohne dass sie ihre Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland gesondert unter Beweis stellen mussten.